Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Münzenbergerschule: Ein Glascontainer wird zum Kunstwerk

Diyar (von links), Stella, Marvin, Lotte und Sadin haben sichtlich Spaß bei ihrer Glascontainer-Verschönerungs-Aktion. Bilder > Foto: Leonhard Hamerski Diyar (von links), Stella, Marvin, Lotte und Sadin haben sichtlich Spaß bei ihrer Glascontainer-Verschönerungs-Aktion.
Eckenheim. 

Mit viel Spaß sind die Viertklässler der Münzenbergerschule bei der Sache. Schließlich können sie nicht jeden Nachmittag während der AG-Zeiten an einer Straßenkreuzung ihre Kreativität frei entfalten: Heute soll die Bemalung des Altglascontainers an der Kreuzung von Alt-Eckenheim und Hügelstraße fertig werden. Während Diyar (10) den Himmel blau färbt, malt Marvin noch etwas Rasen (10). Stella (10) begrünt die Blätter eines Baumes, während Lotte (10) Blau für den Himmel mischt. Sardin (10) zeigt das Bild von „Münzi“, dem Maskottchen der Grundschule, der Skateboard fährt. Er selbst hatte die Idee – nun kommt der „Münzi“-Skater auf die Stirnseiten des Glascontainers.

Auf die Idee für die Verschönerungsaktion kam Anwohnerin Marita Oppermann. „Der Glascontainer war hässlich, mit viel Graffiti drauf.“ Ihr Mann, Thomas Oppermann, habe die Schule angesprochen, ob deren Schüler nicht den Container verschönern könnten – und rannte damit bei Brigitte Schratz, der Koordinatorin der Nachmittagsbetreuung, offene Türen ein. Im Kunstunterricht sammelten die vier dritten Klassen Ideen, die besten Vorschläge jeder Klasse kamen in eine Endauswahl. Nicht nur einen Entwurf suchte die Jury aus: Auf der einen Seite prangt nun eine Naturszene, die Tugce (10) entworfen hat. „Ich habe Bäume gemalt mit einem Affen, einer Schlange und Vögeln.“ Dazu kommt ein kleiner Teich, aus dem ein Goldfisch springt. Um die Einwurflöcher für die Flaschen herum sind die grünen Wipfel der Bäume zu sehen. Die andere Seite zieren drei große Kraken.

Es war ein langer Weg, bis der Container nun bemalt ist.Als sie im Herbst gerade angefangen hatten, den Container zu bemalen, verschwand er – und kam repariert, aber auch frisch überlackiert nach einigen Wochen zurück, erzählt Marvin. „Beim nächsten Versuch waren wir fast fertig und ein Regenguss wusch alles wieder weg“, sagt Lotte. Nun scheint zum Glück die Sonne, und die Farbe hat genug Zeit, zu trocken. „Letztes Jahr haben wir die Mülleimer auf dem amerikanischen Spielplatz verschönert, nun diesen Altglascontainer“, sagt Schratz. Von nun an sollen derartige Kunstaktion fest zum Programm der Viertklässler der Münzenbergerschule gehören.

(hau)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse