Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Erlenbruch wird teilweise gesperrt

Als vorbereitende Maßnahmen zum Bau des Riederwaldtunnels an der Bundesautobahn A 66 werden im Zuge der Erkundung von Versorgungsleitungen an der Straße "Am Erlenbruch" Baumfällarbeiten durchgeführt. Das teilt Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement in Gelnhausen, die ehemalige Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) – mit.
Riederwald. 

Als vorbereitende Maßnahmen zum Bau des Riederwaldtunnels an der Bundesautobahn A 66 werden im Zuge der Erkundung von Versorgungsleitungen an der Straße "Am Erlenbruch" Baumfällarbeiten durchgeführt. Das teilt Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement in Gelnhausen, die ehemalige Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) – mit.

Die Arbeiten finden am Sonntagvormittag, 26. Februar, statt und beginnen um 6 Uhr. Während dieser Zeit ist die Straße "Am Erlenbruch" halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgt durch eine mobile Ampelanlage. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung der Straße müssen die Arbeiten in verkehrsschwachen Zeiten am Wochenende ausgeführt werden. Da auch der Sportbetrieb des FSV Frankfurt im nahen Stadion in die Planung eingebunden werden musste, kommt nur ein kleines Zeitfenster am Sonntagvormittag für die Arbeiten in Frage. Der Sportbetrieb am Sonntag ist aber nicht davon betroffen, so Hessen Mobil.

Insgesamt müssen vier Kastanien mit einer Höhe von jeweils knapp 20 Metern und einem Stammdurchmesser von circa 50 Zentimetern zwischen der Schäfflestraße und der Lahmeyerstraße gefällt werden. Ersatzpflanzungen werden im Zuge der Neugestaltung des Straßenraumes nach dem Bau des Riederwaldtunnels vorgenommen. Der Bau des Tunnels ist für Hessen Mobil neben dem Bau des Autobahndreiecks "Erlenbruch" und dem Bau der Anschlussstelle "Borsigallee" ein wichtiger Bestandteil für den Lückenschluss zwischen der A 66 von Fulda kommend und der A 661, der sogenannten Ostumgehung Frankfurt.

Im Laufe dieses Jahres sind weitere Arbeiten zur Vorbereitung des Tunnelbaus geplant, so Hessen Mobil. Dies sind Kanalbauarbeiten am FSV-Stadion, Aufschlussbohrungen für Baugrunduntersuchungen und Straßenaufbrüche zur Erkundung von Versorgungsleitungen.red

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse