Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

Aktion der Stadtbücherei: Fahrrad-Bibliothek bringt Lesespaß in den Park

Von Der Günthersburgpark ist in den Ferien ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Neben den Wasserspielen wartet dort heute und am Freitag das „BiblioBike“ der Stadtbücherei mit tollen Geschichten für junge Leser und zusätzlichen Bastelaktionen.
Die Idee zur mobilen Fahrrad-Bibliothek mit Kinderbüchern geht auf Tanja Schmidt (li.) zurück. Bei einem Testlauf im Sommer 2016 fuhr Ananda Fagundes (r.) bereits mit dem „BiblioBike“ in den Günthersburgpark. Foto: Holger Menzel Die Idee zur mobilen Fahrrad-Bibliothek mit Kinderbüchern geht auf Tanja Schmidt (li.) zurück. Bei einem Testlauf im Sommer 2016 fuhr Ananda Fagundes (r.) bereits mit dem „BiblioBike“ in den Günthersburgpark.
Nordend. 

Stadtbücherei steht in weißen Buchstaben als Schriftzug auf der roten Box, die am Fahrrad befestigt ist. Sie lässt sich wie eine Schatzkiste öffnen. Statt Goldmünzen beherbergt die Box Kinderbücher. Ihre Protagonisten sind etwa der Meisterdetektiv Rattiko, ein kleiner Junge namens Henry oder der schaurige Schusch.

Bis zu 50 Kinderbücher

In der mobilen Fahrrad-Bibliothek gibt es Platz für viel Lesestoff. Bis zu 50 verschiedene Kinderbücher werden damit transportiert. Wohin? Das „BiblioBike“ der Stadtbücherei, wie das besondere Fahrrad heißt, ist heute und am Freitag, 14. Juli im Günthersburgpark unterwegs. Bei der Ferienaktion, die sich an Eltern mit Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren richtet, geht es darum, gemeinsam die Welt der Geschichten zu entdecken. Es wird vorgelesen und kreativ gearbeitet.

Roswitha Kopp von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Stadtbücherei erklärt, wie die mobile Fahrrad-Bibliothek funktioniert. Sie klappt die rote Box auf, holt eine blau-karierte Decke und die Kinderbücher hervor. Gut sichtbar verteilt sie die Literatur so, dass die bunten Illustrationen auf den Büchern und ihre Titel sofort lesbar sind.

Ganz in der Nähe der Wasserspiele macht das Fahrrad Halt und wartet auf kleine Leseratten im Alter von drei bis sechs Jahren. „Die Literatur kommt dorthin, wo die Kinder sich im Sommer gerne aufhalten“, erklärt Kopp. Die Idee zur Fahrrad-Bibliothek geht zurück auf Tanja Schmidt. Sie ist Bibliotheks-Pädagogin der Stadtbücherei Frankfurt. „Früher gab es die Ferienaktion ,Bücher im Park’, die in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Frankfurt angeboten wurde“, erzählt sie.

Im Sommer 2016 gab es den ersten Testlauf mit der Fahrrad-Bibliothek. „Das kam sehr gut an, trotz des wechselhaften Wetters im vergangenen Jahr“, sagt Schmidt. Mittlerweile gibt es zwei Fahrräder, beides E-Bikes, die als mobile Mini-Bibliotheken eingesetzt werden können. Ermöglicht wurde die Anschaffung des zweiten Fahrrades durch eine Kooperation mit dem Kinderbüro und dem Projekt „Stadt der Kinder“. „Mit dem ,BiblioBike’ soll es künftig auch gemeinsame Aktionen mit dem Kinderbüro geben“, sagt Schmidt.

Das Gestell des neuen Fahrrades stammt übrigens aus Kopenhagen. „In Mannheim wurde es für unsere Bedürfnisse gestaltet“, sagt Kopp. Gefahren wird es abwechselnd von Mitarbeitern der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek (KiBi) in der Arnsburgerstraße 24. Eine von ihnen ist Ananda Fagundes, die mit der mobilen Fahrrad-Bibliothek schon im vergangenen Jahr im Günthersburgpark unterwegs war und erste Erfahrungen in der Handhabung sammeln konnte.

Das Fahren mit dem speziellen Rad ist gar nicht so leicht. Auf dem Hin- und Rückweg von der KiBi tragen Fagundes und ihre Kolleginnen natürlich einen Helm. „Wir haben bemerkt, dass die Autofahrer Rücksicht darauf nehmen, wenn wir mit dem ,BiblioBike’ unterwegs sind“, sagt Kopp.

Erstmals auch in Höchst

„Zum ersten Mal werden wir im August mit dem ’BiblioBike’ auch im Höchster Stadtpark unterwegs sein“, erzählt Tanja Schmidt. Die Aktion mit der Fahrrad-Bibliothek sei ausbaufähig und könne theoretisch in allen Stadtteilen umgesetzt werden. „Im vergangenen Jahr haben hierdurch mehrere Teilnehmer die Stadtbücherei mit ihren Angeboten überhaupt erst entdeckt.“

Das „BiblioBike“ der Stadtbücherei ist heute und am Freitag jeweils von 13 bis 17 Uhr im Günthersburgpark unterwegs. Bei Regen fällt die Aktion aus.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse