Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Bürgerinitiative Sachsenhausen: Flashmob der Flughafenausbau-Gegner

Begleitet von Gitarre und rhythmischen Klatschen stimmten die Mitglieder der Bürgerinitiative ihr Lied im MyZeil an.	Foto: Kammerer Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET Begleitet von Gitarre und rhythmischen Klatschen stimmten die Mitglieder der Bürgerinitiative ihr Lied im MyZeil an. Foto: Kammerer
Innenstadt. 

Da staunten die Besucher beim samstäglichen Einkaufsbummel aber nicht schlecht, als etwa 100 Mitglieder der Bürgerinitiative Sachsenhausen gegen die neue Landebahn (BIS) im MyZeil ihr „Fraport die Landebahn muss weg“ anstimmten.

Die Sänger hatten sich zu ihrem Flashmob auf allen Ebenen des Einkaufstempels verteilt und waren nicht zu überhören. Auch Unbeteiligte haben sich angeschlossen, spontan mitgesungen und applaudiert.

Ziel der Aktion war es, einmal auch Nichtbetroffene auf das Anliegen und die Probleme der Menschen im Frankfurter Süden aufmerksam zu machen. „Ich denke, das ist uns mit unserem Flashmob auch gelungen“, erklärte BIS-Sprecherin Ursula Fechter. Von dem Event ist ein Video auf You tube gestellt worden (youtu.be/eqEdICCsm0c).

Seit der Eröffnung der Landebahn Nordwest kämpft die Bürgerinitiative Frankfurt gegen die neue Landebahn als eine von vielen Initiativen dafür, dass die Landebahn geschlossen wird. Denn die Lärmbelästigung im Frankfurter Süden sei für die Bewohner mit der neuen Landebahn nämlich unerträglich geworden.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse