Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

Fluglärmgegner strömen in die SPD-Sachsenhausen

Von Sturmlauf auf die SPD-Sachsenhausen: Über 30 Neumitglieder wollen in den Ortsverein eintreten. Heute entscheidet der Vorstand über die Neuaufnahmen.
Petra Tursky- Hartmann Bilder > Petra Tursky- Hartmann

Es ist ein Politkrimi ersten Ranges: Im bürgerlich geprägten Süden wollen plötzlich Immobilenmakler, Unternehmer, Ärzte, Anwälte und Zahnärzte Genossen werden. Sie alle sind Fluglärmgegner. Ihr Ziel ist es, ihren Favoriten als SPD-Landtagskandidaten im Wahlkreis 37 durchzusetzen: Ralf Heider (50). Heider verspricht, sich für die Schließung der Landebahn einzusetzen. Seine Gegenkandidatin, Petra Tursky-Hartmann (52), hält das für unrealistisch. "Ich kann nicht versprechen, was ich hinterher nicht halten kann", sagte sie jüngst gegenüber dieser Zeitung. Sie vertritt die gemäßigte Haltung des Oberbürgermeisters Peter Feldmann (SPD), das Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr auszuweiten. Den Fluglärmgegnern ist das viel zu wenig. Für sie ist Heider die erste Wahl. Nur er habe das Potenzial, den überwältigenden Erfolg, den Peter Feldmann bei der Oberbürgermeisterwahl im Süden errungen hat, bei der Landtagswahl zu wiederholen", schreibt ein Fluglärmgegner in einem Brief an die Vorstandsmitglieder der SPD-Ortsvereine des Landtagswahlkreises 37. Ralf Heider könne mit derselben breiten Unterstützung rechnen. Seit 1999 hat der amtierende Staatsminister Michael Boddenberg (CDU) den Wahlkreis stets gewonnen, nun gilt wegen der Fluglärmproblematik das Rennen als offen. Tursky-Hartmann verlor zweimal gegen Boddenberg.

Ziel der Fluglärmgegner ist es nun, möglichst viele Heider-Anhänger zu entsenden, wenn am Samstag die Delegierten für Nominierung des Landtagskandidaten gewählt werden. Sachsenhausen ist mit rund 330 Mitglieder der größte Frankfurter Ortsverein. Die über 30 Fluglärmgegner als Neumitglieder wären bei der Mitgliederversammlung am 19. Januar ein geschlossen auftretender Block. Damit hätten sie große Chancen, Heider-Anhänger als Delegierte zu entsenden oder sogar selbst Delegierte zu werden. 55 Delegierte bestimmen den SPD-Landtagskandidaten. 29 davon stammen vom Ortsverein Sachsenhausen, jeweils zehn aus Niederrad und Schwanheim, sechs aus Oberrad.

Unter den Fluglärmgegnern kursiert jetzt die Angst, ihre Mitgliedsanträge könnten abgelehnt werden, weil sich die Alt-Mitglieder nicht von den Neuen an den Rand drängen lassen wollen. Der Sachsenhäuser Ortsvereinsvorsitzende Frank Brückner hält dies für unbegründet: "Das wird sich alles auflösen."

Über die Mitgliedsanträge werde nach Satzung entschieden. Brückner ist auch selbst bei der Mitgliederwerbung aktiv geworden. So ermunterte er die Fluglärmgegnerin Stefanie Then, die bislang der FDP angehört, zur SPD zu wechseln.tre

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse