E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Frankfurter Wahrzeichen: Goetheturm-Brand: Kein Hinweis auf Benzin oder Brandbeschleuniger

Von Auch wenn kein Brandbeschleuniger bei den Untersuchungen zum Goetheturm-Brand gefunden wurden, gehen die Ermittler weiter von Brandstiftung aus. Die Tätersuche geht also weiter.
Der abgebrannte Goetheturm im Frankfurter Stadtwald. Foto: Jan Huebner (imago stock&people) Der abgebrannte Goetheturm im Frankfurter Stadtwald.
Frankfurt.  Die kriminaltechnischen Untersuchungen zum Brand des Goetheturms sind abgeschlossen. Dabei wurden keine Hinweise auf Benzin oder andere Brandbeschleuniger entdeckt, sagte eine Polizeisprecherin unserer Zeitung. „Wir haben nichts gefunden, womit der Turm angezündet wurde.“ Nach wie vor gehen die Ermittler jedoch von möglicher Brandstiftung aus.

Bilderstrecke Goetheturm in Flammen: Frankfurter Wahrzeichen abgebrannt
Der Goetheturm, ein Wahrzeichen Frankfurts, ist in der Nacht zum Donnerstag, 12. Oktober, abgebrannt. Unsere Bilderstrecke zeigt Impressionen von den Löscharbeiten.Wegen der großen Flammen und der Einsturzgefahr des 43 Meter hohen Holzturms......löschte die Feuerwehr den Brand zunächst nicht, sondern...


Der 1931 errichtete hölzerne Aussichtsturm im Frankfurter Stadtwald fiel am 12. Oktober den Flammen zum Opfer. Er soll am selben Ort wieder aufgebaut werden – in welcher Form, ist allerdings noch offen. Um ein Stimmungsbild aus der Bevölkerung zu erhalten, haben Umwelt- und Baudezernat eine Online-Umfrage gestartet.

Auf der Internetseite der Stadt konnten Bürger darüber abstimmen, ob sie eine möglichst originalgetreue Rekonstruktion aus Holz bevorzugen oder für eine neue Bauweise offen sind. Diese könnte sich aus einem Architektenwettbewerb ergeben. Das Ergebnis dieser Umfrage wollen die beiden zuständigen Stadträte, Baudezernent Jan Schneider (CDU) und Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne), am Freitagvormittag bei einer Pressekonferenz vor Ort vorstellen.

Bilderstrecke Rückblick: Das war der Frankfurter Goetheturm
Er war einer der attraktivsten Aussichtspunkte der Stadt: Der Frankfurter Goetheturm ist in der Nacht auf den Donnerstag, 12. Oktober, komplett abgebrannt. Er war nach vier Jahren aufwändiger Sanierung am Freitag, 11. April 2014, wieder für Besucher geöffnet worden. Der Bild entstand beim 27. Goetheturm-Fest des Vereinsrings Sachsenhausen. Fotos: RüfferBei gutem Wetter konnte man bis zum Spessart und den Taunus blicken.Insgesamt 196 Stufen führten zur Aussichtsplattform.


Die anderthalb Wochen nach dem Goetheturm abgebrannte Waldorf-Kindertagesstätte im Stadtteil Dornbusch wird derzeit noch kriminaltechnisch untersucht. Ob dort Brandbeschleuniger verwendet wurde, könne daher noch nicht gesagt werden, so die Polizeisprecherin. „Wir schließen einen Zusammenhang beider Taten aber nach wie vor nicht aus.“ 
 
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen