Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Griechen wollen die City erobern

Der Frankfurter Szene-Gastronom Nikos Gatzias besinnt sich auf seine griechischen Wurzeln und will am 6. September die urige Taverne "Der Grieche" eröffnen. Ex-Eintracht-Stürmer Ioannis Amanatidis könnte mit ihm ins Geschäft einsteigen.
Wollen wohl unter die Gastronomen gehen: Nikos Gatzias (links) und Ex-Eintracht-Stürmer Ioannis Amanatidis. Bilder > Wollen wohl unter die Gastronomen gehen: Nikos Gatzias (links) und Ex-Eintracht-Stürmer Ioannis Amanatidis.

. Und der zeigt offenbar Interesse, in dem neuen Lokal seines Landsmannes einzusteigen.

Noch ist der Umbau der einstigen Long Island City Lounge in der Kaiserhofstraße 12 nicht abgeschlossen. Doch das gastronomische Konzept steht bereits: "Es soll gesellig, laut und voll sein. Niemand passt nicht dazu. Jeder ist willkommen", verspricht Nikos Gatzias, der auch die Long Island Summer Lounge betreibt.

Auch Ex-Eintracht-Stürmer Ioannis Amanatidis scheint an einem Ausflug in die Gastronomie interessiert zu sein. In welcher Form er sich am Projekt seines Landsmanns und Freundes beteiligt, entscheidet sich allerdings erst im Laufe dieser Woche. Da sich Amanatidis derzeit nach einem neuen Verein umschaut, ist noch unklar, ob er als stiller Teilhaber, Juniorpartner oder in anderweitiger Rolle mit seinem Freund Gatzias ins Geschäft kommen wird.

Klar scheint hingegen, dass Frankfurt auch weiterhin der Lebensmittelpunkt des ehemaligen Eintracht-Kapitäns bleiben wird. Betonte dieser doch stets, dass er sich am Main heimisch fühlt. Erst vor wenigen Monaten verkündete Amanatidis zudem, dass er eine eigene Modelinie auf den Markt bringen möchte (wir berichteten).

Was das neueste Gastro-Abenteuer von Nikos Gatzias anbelangt, so plant dieser mit seiner Taverne "einen Ort, an dem man das Leben in vollen Zügen genießen kann": Rustikale Einrichtung samt weiß gekalkten Wänden, weißen Papiertischdecken und einer Bar mit Bruchsteinsockel sowie landestypische Speisen, die auf großen Tabletts über die Köpfe der Gäste hinweg transportiert werden, sollen für das erstrebte mediterrane Flair inmitten der Innenstadt sorgen ohne dabei in Folklore-Kitsch umzuschlagen.

Auch für die Abendgestaltung zur fortgeschrittenen Stunde hat der erfahrene Gastronom Nikos Gatzias bereits konkrete Pläne. Inspiriert von Ouzo und griechischem Wein werden die Gäste in relaxter Atmosphäre zu einer Mischung aus griechischen Klängen und World Music auf den Tischen tanzen. So gehört es sich schließlich in einer original hellenischen Taverne. Bei allen angestrebten Neuerungen liegt dem griechischen Szene-Gastronom auch eine faire Preisgestaltung am Herzen. Zudem wird "Der Grieche" neben landestypischen Fleisch- und Fischgerichten (Dienstag ist Fisch-Tag) auch mehrere vegetarische Variationen auf seine Speisekarte aufnehmen.

Darüber hinaus soll das Essen schnell auf dem Tisch stehen: "Bei uns wird wie in Griechenland immer alles am Vormittag gekocht", verrät Gatzias und erklärt das Geheimnis seines zügigen Service-Konzepts.mov

(Mirco Overländer)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse