E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Heute Tag der offenen Tür in der "Kita Königsblick"

Die Bauarbeiten für die Pavillonanlage der neuen Kita im Quartier Altkönigblick sind abgeschlossen, die Einrichtung kann am 4. Juni ihren Betrieb aufnehmen.
Riedberg. 

Die Bauarbeiten für die Pavillonanlage der neuen Kita im Quartier Altkönigblick sind abgeschlossen, die Einrichtung kann am 4. Juni ihren Betrieb aufnehmen. Vor der Eröffnung lädt der Betreiber – der sozialpädagogische Verein zur familienergänzenden Erziehung – für heute, Freitag, zu einem Tag der offenen Tür ein. Alle Kinder und Eltern sind herzlich eingeladen von 10 bis 16 Uhr die neuen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen, sich über die pädagogische Arbeit der neuen Einrichtung zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Es handelt sich um die mittlerweile achte Kinderbetreuungseinrichtung auf dem Riedberg.

Die "Kita Königsblick" – so der Name der neuen Einrichtung – bietet Räumlichkeiten für vier Gruppen mit insgesamt 84 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Weil der beliebte Stadtteil schnell wächst und viele junge Familien mit kleinen Kindern hierher ziehen, wurde die Kita im Rahmen der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Riedberg als temporäre Pavillonanlage realisiert. Mit dem Bau wurde im Dezember begonnen, die sehr kurze Bauzeit ist wegen der effizienten Modulbauweise möglich.

Die Kindertagesstätte befindet sich auf einem 3000 Quadratmeter großen Grundstück im Norden der Altenhöferallee gegenüber der neuen Sportanlage und wurde vom Büro sdks architekten aus Darmstadt entworfen. Die Gruppenräume werden in drei Gebäudeflügeln angeordnet, die einen H-förmigen Grundriss bilden. Auf dessen Südseite entsteht ein windgeschützter Innenhof, der die gemeinsame Mitte der neuen Anlage bildet. Den Einzelgruppen sind individuelle Gruppengärten direkt zugeordnet. Diese sind von Hecken gesäumt und umfassen Sandspielbereiche und Spielwiesen. Durch großzügige Glaselemente entstehen vielfältige Blickbeziehungen nach außen. Eine Besonderheit ist die Bobbycar-Piste auf dem Außengelände.

Die neue Kita bietet eine Betreuung von 7.30 bis 17 Uhr. Im Vordergrund der Arbeit steht die Förderung von Autonomie, Solidarität sowie sozialer, emotionaler, kognitiver und motorischer Kompetenzen. Es wird großer Wert auf gesunde, ausgewogene und kindgerechte Ernährung gelegt, alle Mahlzeiten werden frisch in der Einrichtung zubereitet. Die Familien werden als wesentliche Partner im Bildungs- und Erziehungsprozess betrachtet.

Der Trägerverein wurde 1979 von einer Elterngruppe gegründet und betreibt zurzeit 66 Einrichtungen im Stadtgebiet (Krabbelstuben, Kinder- und Schülerläden) mit mehr als 1500 Kindernred

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen