Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 13°C

Höchster Delegation beim St. Patrick‘s Day in München

Beim Umzug zum St. Patrick‘s Day in München war auch eine Höchster Delegation am Start. Unter den Teilnehmern auch Bronwyn Sass, die amtierende "German Rose", die in Höchst gewählt wurde.
Ganz in Grün: Bronwyn Sass hat ihr Outfit passend zum irischen Nationalfeiertag gewählt. Ganz in Grün: Bronwyn Sass hat ihr Outfit passend zum irischen Nationalfeiertag gewählt.
Höchst. 

- darunter Bronwyn Sass, die in Höchst gewählte amtierende "Germany Rose" aus Kelkheim, und eine Delegation des Höchster "Rose Center", das dem Vereinsring angeschlossen ist.

Iren aus aller Welt

Die Iren feiern überall auf der Welt den Tag ihres Nationalheiligen Patrick, und in München ist die größte Feier der Bundesrepublik- sogar die Allianz-Arena war am Sonntagabend in grünes Licht getaucht. Denn Grün ist die Farbe der Iren, und dementsprechend trug Bronwyn Sass ein bodenlanges grünes Kleid und ihre Schärpe.

Als "German Rose" war sie im vergangenen Jahr beim Internationalen Wettbewerb "Rose of Tralee" gegen die Konkurrenz anderer "Roses" auf der ganzen Welt angetreten. Die "Rose of Tralee" ist kein Schönheitswettbewerb, sondern ein irischer Mädchentraum. Gewählt wird ein Mädchen mit irischen Wurzeln, das im darauf folgenden Jahr auf einer Welttournee für die Stadt Tralee, das County Kerry und die Republik Irland wirbt. Sie repräsentiert das Zusammengehörigkeitsgefühl irischer Auswanderer. Die Erfinder des Wettbewerbs entnahmen den Titel einem Liebeslied aus dem 19. Jahrhundert. Dort heißt es: "Yet ‘t was not her beauty alone that won me"- es war nicht nur ihre Schönheit, die mich für sie einnahm. In der Tat müssen die Mädchen vor dem großen Abend auf der Bühne in Jury-Gesprächen Sozialkompetenz zeigen.

Die "Rose of Tralee" wird in einem in der Kleinstadt Tralee stattfindenden Festival ermittelt. Es bewerben sich unverheiratete Frauen zwischen 18 und 28 Jahren aus Irland und aus Ländern in aller Welt, in denen es eine starke irische Gemeinschaft gibt, etwa aus den USA, Australien oder Dubai. Deutschland war lange Jahre nur sporadisch vertreten, doch seit der Schlossfestpartnerschaft mit Tralee ist Höchst offizielles "German Rose Center". Der deutsche Vorentscheid in diesem Jahr geht am Samstag, 27. April, über die Bühne. Welche jungen Frauen aus ganz Deutschland sich beworben haben, wird noch nicht verraten. Aber es wird auf jeden Fall irisch, und am Freitag, 26.April, gibt es eine irische Einstimmungsparty.

Die erste Wahl in Irland fand als Bereicherung des Programms einer Pferderennwoche im Jahr 1959 statt. Seit 1967 wird das Ereignis vom irischen Fernsehen übertragen- ein Quotenhit, der selbst Olympia schlägt. 1986 wurde das Festival mit Charles Haughey erstmals von einem irischen Ministerpräsidenten eröffnet; 1990 gewann erstmals eine "deutsche Rose" - Julia Dawson, die in diesem Jahr in Höchst in der Jury sitzt.

Fähnchen verteilt

Zum 50-jährigen Bestehen der "Rose of Tralee" war 2009 in Höchst Jessica Kreuz aus München gewählt worden- und bis zum Schluss wegen ihrer natürlichen Art bei Buchmachern und Publikum eine Favoritin. Jetzt lief sie hochschwanger in München auf dem Umzug direkt vor der Delegation aus Höchst mit und verteilte Fähnchen. Im Jahr 2010 ging Ruth Levins aus Mainz für Deutschland nach Tralee, 2011 Saoirse Fitzgerald aus Düsseldorf und 2012 Bronwyn Sass aus Kelkheim. hv

(Holger Vonhof)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse