Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Vogelplage: Jetzt will auch der Zoodirektor Nilgänse jagen

Vogelplage Aggressive Tiere sollen gezielt abgeschossen werden
Während die Umweltdezernentin über eine gewaltfreie Lösung der Nilgans-Plage diskutiert, wird andernorts nicht lange gefackelt. Neben den Bäderbetrieben hat nun auch der städtische Zoo eine Abschussgenehmigung für Nilgänse. Sobald eine der eingewanderten Wildgänse Besucher angreift, soll sie erlegt werden.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Auf welchem Kontinent liegt Spanien?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Jetzt will auch der Zoodirektor Nilgänse jagen
    von sieglinde_lackner , 12.10.2017 17:11

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    was höre ich da?! Frankfurter Zoo will Jagd auf die Nilgänse machen?! Ausgerechnet der Frankfurter Zoo! Ich dachte bisher immer: er will Tiere hegen und schützen! Jetzt aber auf einmal sieht sich hier alles umgekehrt an! Ich bin mehr als empört! Frankfurter Zoo ist verpflichtet, für alle Tiere Sorge zu tragen - diese aber nicht töten, nur weil die Vermehrung zu drastisch ist! Mein Zorn ist groß; hoffentlich noch bei vielen anderen Menschen auch!
    Sieglinde Lackner Bad Soden Taunus
    12.10.17

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    @bandog
    von ALI_GATOR , 11.10.2017 15:54

    Der Herr Grzimek hatte sogar eine eigene Fernsehsendung, in der er Werbung für den Zoo und seine Projekte machte. Dem aktuellen Direktor Medienaffinität zu unterstellen ist wohl sehr abwegig.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Zoodirektor Manfred Niekisch
    von bandog , 11.10.2017 07:19

    ...scheint das Rampenlicht der Fernseh- und Printmedien zu lieben. Ob es Gorillas sind die ihren Nachwuchs erschlagen, Flusspferde die an Tennisbällen ersticken oder geköpfte Flamingos.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass unter Grzimek der Zoo jemals solche Schlagzeilen bekam....

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse