E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Nach Restauration: „Justitia” thront wieder auf Gerechtigkeitsbrunnen

Nach eineinhalb Jahren Restaurierungsarbeiten hat die „Justitia” am Mittwoch wieder ihren Platz auf dem Frankfurter Gerechtigkeitsbrunnen eingenommen.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 4?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Wiederhergestellte Frankfurter Gerechtigkeit
    von Seckberry ,

    Verständlicherweise nahm OB Feldmann (SPD) die in Thüringen generalüberholte Gerechtigkeit euphorisch in Empfang, nachdem in dem rot-rot-grünen Freistaat die Frankfurter Gerechtigkeitsspalten und -risse sowie Achtlosigkeits- und Zerstörungswutspuren höchst professionell beseitigt wurden.

    Eine von Korrosionsschäden befreite Justitia passe nicht nur in längst vergangene Zeiten, sondern auch prima in unsere Frankfurter Demokratie und obendrein in unser Empfinden vom Rechtsstaat, so das eloquent-bedächtige, kooperativ-offene und einfühlsame Stadtoberhaupt beim Ankommen der schmerzlich vermissten Metropolen-Göttin auf dem steinernen Brunnenstock.

    Da die weibliche Gottheit der Gerechtigkeit in Frankfurt auf die vielerorts übliche Augenbinde verzichtet, hat die mit konservierendem Wachs pfleglich behandelte überweltliche Justiziarin sowohl den Rathaus-Chef als auch den Magistrat sehenden Auges sowie stehenden Fußes und somit deren Rechts- und Gesetzesverständnis scharf im Blick.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen