Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Kinderzentrum Staufenstraße nach Sanierung eingeweiht

Westend. 

Nach 44 Jahren ist das Kinderzentrum Staufenstraße komplett saniert worden. Bildungsdezernentin Sarah Sorge (Grüne) eröffnete die Einrichtung in der Trägerschaft des städtischen Eigenbetriebs Kita, die im Jahr 1972 eröffnet wurde. Es handelt sich bei dem Bau um eine sogenannte „Wurzel-KT“, die ihren Namen vom gleichnamigen Architekten bekam.

„Ich freue mich über diese sehr gelungene Sanierung. Die Räume sind hell und einladend. Sie bieten Platz für 63 Kindergartenkinder und 42 Hortkinder. Die neuen Räume und das sanierte Außengeländes mit direktem Zugang zum Rothschildpark bieten optimale Voraussetzungen für unterschiedlichste Spiel-, Lern- und Forschungsmöglichkeiten“, erklärte die Bildungsdezernentin. Eine Auslagerung wegen einer Sanierung sei immer eine Herausforderung für das Personal, die Kinder und die Eltern. Sie wisse das natürlich, und deshalb gelte ihr Dank allen Kindern, Eltern und Mitarbeitenden für ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit in der Zeit der Auslagerung.

Frankfurt komme bei der Sanierung und beim Neubau von Kitas sehr gut voran, sagte Sorge. Es würden aber weitere neue Kitas benötigt, denn die Stadt wachse stetig weiter. Jedes Jahr steige die Zahl der Kinder von null bis zehn Jahren um rund1400, erklärte sie.

Mit dem Kinderzentrum Staufenstraße gibt es mittlerweile über 750 Kindertagseinrichtungen in Frankfurt, 141 davon gehören zum Eigenbetrieb Kita Frankfurt. Als kommunaler Träger betreut Kita Frankfurt, mit Hilfe von über 2000 Mitarbeitenden mehr als 12 000 Frankfurter Kinder. „Wir wissen, wie wichtig eine gute Kinderbetreuung ist. Unsere Kitas stärken die Bildungschancen der Kinder von Anfang an und ermöglichen Eltern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie“, so Sorge.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse