Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 31°C

Kirchentag 2021 in Frankfurt feiern

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) will den Deutschen Evangelischen Kirchentag 2021 nach Frankfurt am Main holen.
Frankfurt. 

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2021 soll in Frankfurt stattfinden. Eine entsprechende Einladung hat gestern die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Frankfurt beschlossen. Für das Großereignis wird bereits im Haushalt 2013 eine zweckgebundene Rücklage von 8,3 Millionen Euro gebildet, wie die Kirchenverwaltung mitteilte. Die endgültige Entscheidung wird das Präsidium des Kirchentags treffen. Zuletzt hatte 2001 ein Kirchentag in Frankfurt stattgefunden.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet alle zwei Jahre jeweils auf Einladung einer oder mehrerer Landeskirchen statt. Er wird von einem eigenen Verein mit Sitz in Fulda organisiert. Bis 2019 sind die Tagungsorte bereits festgelegt. Im Vorfeld eines Kirchentages legt das Kirchentagspräsidium das Leitwort und die Schwerpunkte der Veranstaltung fest. Viele Gruppen und Einzelpersonen arbeiten danach das konkrete Programm aus. "Der Kirchentag trägt viele neue Impulse für Glauben und Leben in die gastgebende Kirche hinein. Er ist eine der wichtigsten bundesweiten oder sogar internationalen Veranstaltungen der evangelischen Kirche überhaupt", betonte Dr. Ulrich Oelschläger, Präses der Kirchensynode. Sie sei zudem ein wichtiges Diskussionsforum für aktuelle Fragen und sende damit wichtige Zeichen in die Gesellschaft. Ursprünglich wollte die EKHN die Einladung zusammen mit der nordhessischen Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck (EKKW) aussprechen. "Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt", heißt es in der Mitteilung. Somit muss die EKHN die auf den Einladenden entfallenden Kosten von voraussichtlich rund 18 Millionen Euro allein aufbringen. Der Präses der Synode, Ulrich Oelschläger, erhofft sich von dem Kirchentag "viele neue Impulse für Glauben und Leben in der gastgebenden Kirche".

Das Motto von 2001 hieß "Du stellst meine Füße auf weiten Raum". Erklärtes Ziel war es, die Stadt mit dem christlichen Glauben zu konfrontieren und den Glauben mit den Themen der Stadt. Rund 93 000 Menschen hatten damals am Kirchentag teilgenommen. Es war nach 1956, 1975 und 1987 der vierte in Frankfurt. dapd/sim

(dapd,sim)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse