Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Frankfurter Verkehrspolitik: Kommentar: Brandschutz ist unverzichtbar

Von Ein besserer Brandschutz in der U-Bahn ist nicht nur wünschenswert, sondern unverzichtbar. Ein Kommentar von Günter Murr.
Günter Murr Foto: (FNP) Günter Murr

88 Millionen Euro sind viel Geld. Sechs Kilometer Straßenbahnstrecke könnte man damit bauen, rechnet Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) vor. Aber das Geld wird ausgegeben, um den Brandschutz in den unterirdischen U-Bahn-Stationen auf den neuesten Stand zu bringen.

Man mag nun die Frage stellen, ob das wirklich nötig ist. Schließlich haben die Stationen auch bisher funktioniert, und das seit fast 50 Jahren. Vielleicht hatte Frankfurt aber auch einfach nur Glück, dass es bisher zu keinem Vorfall wie in London kam, wo 1987 bei einem U-Bahn-Brand 31 Menschen ums Leben kamen.

Deshalb kann es nur eine Antwort geben: Ein besserer Brandschutz in der U-Bahn ist nicht nur wünschenswert, sondern unverzichtbar. Abstriche bei der Sicherheit darf es nicht geben. Auch wenn es Geld kostet.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse