Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 26°C
1 Kommentar

Kommentar: Feldmanns Bemühungen drohen zu scheitern

Von
Günter Murr Günter Murr

Es waren große Ziele, die 2015 beim aufwendig inszenierten „Tag der Metropolregion“ in der Paulskirche verkündet wurden. Zwei Jahre später fällt die Bilanz ernüchternd aus. Von der Aufbruchstimmung ist kaum etwas übrig geblieben. Nichts ist geworden aus dem vollmundig geforderten Staatsvertrag mit den Nachbarländern Hessen. Auch die Idee einer Internationalen Bauausstellung in der Region ist sang- und klanglos in der Versenkung verschwunden.

Auf einigen Gebieten gab es sogar Rückschritte, vor allem atmosphärischer Art: Frankfurts harsche Kritik am Testlauf für einen neuen regionalen Nahverkehrstarif beim RMV ist in der Region gar nicht gut angekommen und hat das Vorurteil bestärkt, der Metropole gehe es nur um eigene Interessen. Immerhin scheint aber die Landesregierung erkannt zu haben, dass sie sich um den Wirtschaftsmotor des Landes, die Rhein-Main-Region, intensiver kümmern muss.

Bei der anstehenden Neufassung des Metropolgesetzes wird man Institutionen wie dem Regionalverband, der bisher eher ein Schattendasein fristet, mehr Bedeutung geben müssen. Wenn sich an den Strukturen nichts Entscheidendes ändert, wird Oberbürgermeister Peter Feldmann, der Debatten darüber nicht liebt, in der Regionalpolitik genauso scheitern wie seine Vorgänger.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse