Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kulturelle Brücken als Geschäftsidee

Immer mehr Asiaten wollen ihren Kinder eine akademische Ausbildung in Deutschland ermöglichen. Fünf geschäftstüchtige Studenten wollen davon profitieren, indem sie chinesische Schüler an deutsche Internate vermitteln. Der Aufbau ihres Unternehmens „German Education Partners“ ist in vollem Gang.
Willkommen in Deutschland: Wenxin Zhang, Li Geng und Ulrike Nienhaus wollen mit ihrer Firma German Education Partners hoch hinaus.	Foto: Christes Willkommen in Deutschland: Wenxin Zhang, Li Geng und Ulrike Nienhaus wollen mit ihrer Firma German Education Partners hoch hinaus. Foto: Christes
Frankfurter Süden. 

Die deutsch-chinesische Niederräderin Wenxin Zhang (23) unterstützt ihre chinesischen Landsleute seit Jahren bei deren Bemühungen, in Deutschland Fuß zu fassen. Sie organisiert Sprachkurse, hilft bei Behördengängen und steht bei der Eingewöhnung mit Rat und Tat zu Seite. Gemeinsam mit Ulrike Nienhaus (20), Li Geng (22) und zwei weiteren Kommilitonen der Wiesbadener European Business School (EBS) hat Zhang das Unternehmen „German Education Partners“ gegründet, um chinesische Schüler an deutsche Internate zu vermitteln. Hierin wittern die geschäftstüchtigen Wirtschafts-Studenten eine Marktlücke.

„Wir wollen nicht nur Internatsplätze vermitteln, sondern die Austausch-Schüler auch auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereiten und betreuen“, erläutert Wenxin Zhang. Li Geng, dessen Gastsemester zum Jahresende ausläuft, soll ab 2014 von Schanghai aus beim Aufbau des Unternehmens behilflich sein. Deutsche Schul- und Universitätsabschlüsse seien in Asien aufgrund der hiesigen Praxisorientierung extrem begehrt. Zudem werde der wirtschaftliche Austausch zwischen China und Deutschland in den kommenden Jahren stetig zunehmen. Fachkräfte, die sich in beiden Kulturkreisen auskennen, haben bereits jetzt beste Berufsperspektiven.

 

Kontakte sind elementar

 

1 2 3
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse