Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Lange Stille um Lärmmessung

Im Oktober vergangenen Jahres wurde bei Proberammungen für den Bau des Riederwaldtunnels der Lärmpegel gemessen. Doch erst im Februar will Hessen Mobil die Ergebnisse präsentieren.
Bei den Proberammungen: Karolina und Justus halten sich die Ohren zu, während Hinrich Rottmann misst.	Foto: Christes Bei den Proberammungen: Karolina und Justus halten sich die Ohren zu, während Hinrich Rottmann misst. Foto: Christes
Riederwald. 

Als im Oktober vergangenen Jahres die Straßenbaubehörde Hessen Mobil Proberammungen für den Bau des Riederwaldtunnels machte, wackelten laut Anwohnern in der Vatterstraße die Wände (wir berichteten). Damals ließ Hessen Mobil Lärmgutachten erstellen und testete an der Pestalozzischule mobile Lärmschutzwände. „Wir rechnen damit, dass wir im Februar die Informationen bekommen und der Öffentlichkeit präsentieren“, erklärt Hessen Mobil-Sprecher Stefan Hodes.

Zwar ist die Bürgerinitiative (BI) Riederwald froh, dass die Ergebnisse den Bürgern vorgestellt werden. Ihr Sprecher Rainer Frey kritisiert aber, dass das zu lange dauere. „Uns ist wichtig, nicht nur zu hören, wenn die Landesbehörde gute Arbeit macht, sondern die kritischen Punkte anzusprechen und Infos zügig an die besorgten Anwohner weitergeben zu können.“

Die BI habe bei den Proberammungen selbst Lärm gemessen und konnte daher bereits früh die Bürger informieren, berichtet Frey. „Der Schutz etwa der Pestalozzischule war völlig unzureichend. Ich hoffe, Hessen Mobil arbeitet bereits an Lösungskonzepten.“

1 2
(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse