Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C
2 Kommentare

Großes Leserfest am 20. August: Lernen Sie uns neu kennen, feiern Sie mit uns!

Von Zuschauen, wie eine Zeitung entsteht und sich mit den Schreibern der täglichen Lektüre unterhalten: Dies ist am 20. August beim Leserfest der Frankfurter Neuen Presse von 12 bis 17 Uhr möglich.
FNP-Kolumnistin Pia Rolfs stellt Quizfragen aus der bunten Promi-Welt. Was musste Justin Bieber am Zoll zurücklassen? Sein Hirn? FNP-Kolumnistin Pia Rolfs stellt Quizfragen aus der bunten Promi-Welt. Was musste Justin Bieber am Zoll zurücklassen? Sein Hirn?

Gesprächsrunden mit den Oberbürgermeister-Kandidaten, Musik von der „Esprit Acousticband“ und eine „Dichterschlacht“: Das alles gibt es auf dem Leserfest der Frankfurter Neuen Presse (FNP). Das Programm ist jedoch nur ein Teil des Festes. Viel wichtiger ist es der Redaktion, mit den Lesern ins Gespräch zu kommen: „Wir freuen uns sehr auf die Begegnung und den Austausch mit unserer Leserschaft – Anregungen und Kritik sind erwünscht“, erklärt Lutz Bernhardt, stellvertretender Chefredakteur der FNP. Das Fest biete eine gute Gelegenheit sich über die aktuellen Veränderungen zu unterhalten und sich den neuen „Newsroom“, die „Schaltzentrale“ der Redaktionen und der Grafik, einmal anzusehen. „Es wird Führungen geben, dabei können die Leser den Reportern bei der Arbeit über die Schulter schauen.“

Dazu gibt es lukullische Leckereien: Ofenkartoffeln mit Lachs oder Bacon, Currywurst mit verschiedenen Soßen, Eis, Kuchen und Popcorn. Auch können sich die Gäste von einem Karikaturisten zeichnen lassen oder eine Weinprobe genießen.

Auf dem Programm steht neben Gesprächsrunden mit Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und den weiteren Kandidaten Bernadette Weyland (CDU), Volker Stein (unabhängig) und Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne) auch die sportliche Herausforderung. Die Leser können von 13 bis 14 Uhr Körbe werfen mit Daniel Mayr. Er trägt die Nummer 22 bei den Fraport Skyliners und war bereits als Elfjähriger 1,78 Meter groß. Jetzt ist er 2,18 Meter und spielte 2016 beim FC Bayern. Nach seinem Debüt im Februar 2015 wurden es insgesamt 16 Kurzeinsätze im Bundesliga-Team und er galt als eines der größten deutschen Center-Talente. Seit Juli 2016 ist er bei den Fraport Skyliners. Zurzeit kuriert er eine Knieverletzung. Ab 14 Uhr gibt es einen kleinen Talk mit dem Spieler.

Und auch für Löwen-Fans gibt es eine Besonderheit: Beim Leserfest werden 3  x  2 Sitzplatzkarten für das Eishockeyspiel Löwen Frankfurt gegen Bietigheim am 15. September in der Eissporthalle verlost, quasi für die Neuauflage des DEL2-Finales der vergangenen Saison.

Auch die FNP-Mitarbeiter sind aktiv: Die einen sprechen mit den Oberbürgermeister-Kandidaten und anderen Gästen, die anderen zeigen ihr künstlerisches Können. Auf der Bühne gibt der Schauspieler Michael Quast Kostproben seines Könnens. Der Volontär Dominik Rinkart wird mit seinen Poetry-Slam-Kollegen performen. Er selbst kam über seine Affinität zur Sprache in der Oberstufe zum Dichterwettkampf. Die Kollegen sind Lea Weber aus Heusenstamm, amtierende U20-Hessen-Championesse, die „nachdenkliche Texte macht, die lange im Ohr bleiben“. Und der Slammer Jan Cönig, der in Frankfurt als einer der bekanntesten Künstler des Genres gilt. Er moderiert unter anderem das Talkformat „Wir müssen reden“. Rinkart kam während seiner Abiturphase zum Slammen und studierte in der Poetry-Slam-Hochburg Marburg, um sich künstlerisch weiter zu entwickeln. Währenddessen begann er als Freier Mitarbeiter für die Bad Vilbeler Neue Presse zu arbeiten.

Redakteur Michael Forst wird auf seiner Ukulele spielen. „Ich spiele seit drei Jahren. Die Ukulele macht einfach Spaß – dem Musiker und den Zuhörern. Sie verbindet“, sagt er, der seit zehn Jahren bei der FNP arbeitet. Die Zuhörer können sich auf eigene Stücke und Evergreens wie den Swingklassiker „Ain’t she sweet“ freuen. „Das Fest soll ein Dankeschön für die Treue unserer Leser sein. Wir wollen an diesem Tag unser Konzept vorstellen und mit den Lesern ins Gespräch kommen“, erläutert Lutz Bernhardt. „Wir freuen uns auf jede Begegnung.“

Wann? Sonntag, 20. August 2017, von 12 bis 17 Uhr
Wo? Frankenallee 71-81, 60237 Frankfurt

 

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse