Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Mafalda öffnet neu

Lange haben sie gesucht, dann um Spenden für den Umbau geworben. Jetzt ist es so weit: Das Mädchenkulturzentrum Mafalda eröffnet an der Gaußstraße.
Nordend. 

Die Aufteilung der Räume an der Eichwaldstraße in Bornheim hatte den Machern des Mädchenkulturzentrums Mafalda schon länger nicht mehr ins Konzept gepasst. Doch erst mussten neue Räume gesucht werden. Und als diese in der Gaußstraße 12 in der Nähe des Merianplatzes gefunden waren, fehlten zunächst auch noch Teile des Geldes für den 50 000 Euro teuren Umbau. Dafür begaben sich die Mädchen unter anderem auf die Berger Straße, um die fehlenden 5000 Euro durch den Verkauf von Postkarten aufzutreiben.

Jetzt ist es so weit: Der offene Mädchentreff bietet seine Workshops, Schulunterstützung, Mittagessen und vieles mehr ab Dienstag, 10. März, in den großen, neuen Räumen an. Die erste Woche wird mit Eröffnungsevents gefeiert. Am Dienstag können sich alle Mädchen in Gesang und Tanz ausprobieren. Left Shoo wird Workshops unter dem Motto Voice of Mafalda und Hip-Hop-Tanz anbieten. Der Mittwoch steht unter dem Motto „Do it yourself“. Es werden Buttons, Schmuck und Co. hergestellt. Am Donnerstag haben alle Mädchen die Möglichkeit, eine eigene Fotostory zu gestalten. Zum Abschluss am Freitag, 13. März, findet ein Beauty Day statt. Eine Visagistin stylt die Mädchen, das Ergebnis wird bei einem Fotoshooting festgehalten. Alle Workshops werden von 14 bis 18 Uhr angeboten und stehen Mädchen ab der fünften Klasse bis 20 Jahre offen.

Die Eröffnungswoche bildet gleichzeitig auch den Auftakt des Jubiläums- und Geburtstagsjahres. Mafalda wurde am 1. Januar 1995 in Trägerschaft des Bistums Limburg am Unterweg gegründet. Seit nunmehr zehn Jahren ist es in Trägerschaft des Heimvereins, erst an der Zeißelstraße, dann ab 2008 an der Eichwaldstraße. Barbara Weichler, seit zehn Jahren Leiterin, ist zuversichtlich, dass Mafalda nun örtlich angekommen ist. „Das Konzept wird immer in Bewegung bleiben, dafür sorgt unser Partizipationsansatz. Die Mädchen bestimmen am Stammtisch, was ihnen an Regeln, Unterstützung, Aktionen und Workshops wichtig ist.“

Geöffnet ist Mafalda dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr. Workshops gibt es auch am Wochenende, Stammtisch ist mittwochs von 17 bis 18 Uhr.

Informationen zum Angebot des Mädchenkulturzentrums Mafalda gibt es bei Barbara Weichler unter der Rufnummer (0 69) 95 92 93 78 oder im Internet unter www.ksj-mafalda.de.

(ses)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse