Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Mieterverein ist gegen Fehlbelegungsabgabe

Gegen die von der schwarz-grünen Koalition geforderte Wiedereinführung der Fehlbelegungsabgabe für Sozialwohnungen hat sich der Verein „Mieter helfen Mietern“ ausgesprochen.
Frankfurt. 

Gegen die von der schwarz-grünen Koalition geforderte Wiedereinführung der Fehlbelegungsabgabe für Sozialwohnungen hat sich der Verein „Mieter helfen Mietern“ ausgesprochen. Dessen Vorsitzender Jürgen Lutz sieht eine Reihe von Fehleinschätzungen.

So sei es keineswegs sozial gerecht, wenn Mieter, die über einer bestimmten Einkommensgrenze liegen, für die Nutzung einer Sozialwohnung zur Kasse gebeten werden. Wohlhabende Mieter gebe es in Sozialwohnungen nicht, es treffe vor allem die ohnehin schon benachteiligten unteren und mittleren Einkommensschichten.

Außerdem liefere die Abgabe keinen nennenswerten Beitrag zum Neubau von Sozialwohnungen. Bei ihrer Abschaffung 2011 hätten die Jahreseinnahmen in Frankfurt abzüglich der Verwaltungskosten bei fünf Millionen Euro gelegen. Da es immer weniger Sozialwohnungen gibt, dürften die Einnahmen nach der Einschätzung von Lutz heute noch geringer sein. Ein weiteres Argument gegen die Abgabe sei, dass sie in der Vergangenheit häufig falsch berechnet wurde.

(Günter Murr)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse