Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Rödelheimer Musiknacht: Musik lockt nach Rödelheim

Auf den Innenhöfen, Straßen und Plätzen in Rödelheim herrschte am Samstagabend emsiges Treiben. An über 30 Orten spielten bei der sechsten Rödelheimer Musiknacht mehr als 60 Musiker und Bands. Geschätzt 5000 Besucher schufen sich bei bestem Wetter Picknick-Atmosphäre. Die Besucher zu zählen, fällt den Organisatoren aus Rödelheim und des Quartiersmanagements immer noch schwer, da an diesem Abend der Stadtteil vor allem eines ist: in Bewegung. Wir haben vier Orte besucht.
Picknickatmosphäre vor dem Petrihaus am Brentanopark: Beim Konzert der Band „Every Friday“ genossen etliche Besucher nicht nur das Musikprogramm, sondern auch den lauen Frühsommerabend. Foto: Rainer Rueffer-- FRANKFURT AM MA Picknickatmosphäre vor dem Petrihaus am Brentanopark: Beim Konzert der Band „Every Friday“ genossen etliche Besucher nicht nur das Musikprogramm, sondern auch den lauen Frühsommerabend.
Rödelheim. 
Dennis Alt betreibt seinen Barbershop in Alt-Rödelheim erst seit einem halben Jahr. Die Musiknacht ist für ihn aber jetzt schon ein Muss. Bild-Zoom Foto: Rainer Rueffer-- FRANKFURT AM MA
Dennis Alt betreibt seinen Barbershop in Alt-Rödelheim erst seit einem halben Jahr. Die Musiknacht ist für ihn aber jetzt schon ein Muss.

Fast nur Stehplätze


Nur zwölf Quadratmeter klein ist der Raum im „Sky Thompson Barbershop“, den der neue Betreiber des ehemaligen Schumacherladens erstmals für die Musiknacht zur Verfügung stellte. Im Fenster wartet ein DJ-Pult auf seinen Einsatz am Abend, an der Wandseite des Raumes singt ein Folkmusiker zur Gitarre. Außer auf den Treppenstufen und der kleinen Wartecouch gibt es hier nur noch Stehplätze.
Für den 29-jährigen Dennis Alt, der den Herrenfrisör- und Barbierladen vor einem halben Jahr eröffnet hat, ist seine Teilnahme Ehrensache: „Ich finde es wunderbar, wie Rödelheim an diesem Abend zusammenrückt“, sagt Alt, dem schon etliche Nachbarn ihr Kommen zugesichert haben: „Die Musiknacht bringt Leben in den Stadtteil und sorgt auch dafür, dass neue Kontakte geknüpft und alte wieder aufgefrischt werden“, erzählt er.
Einer, mit dem er bald öfter zusammenarbeiten will, ist der 27-jährige Nils Julian Meiß vom Label „Floppy Disk Records“. Er wohnt in der Nachbarschaft und hat seinen Einsatz als DJ für den Abend erst nach Erscheinen des Programmhefts fest eingeplant. Im nächsten Jahr will er sich unbedingt früher um seine Teilnahme kümmern und dann auch wieder zurück in den Barbershop kommen, der mit seiner Einrichtung etwas ganz besonderes ist: „Neben der Musiknacht planen wir gerade auch eine kleine Bar-Reihe.“  

1 2 3 4
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse