Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Tänzerinnen beim Casting gesucht: Neue Cheerleader für die Frankfurt Universe

Von Nach der Saison ist vor der Saison: Nicht nur bei der American Football-Mannschaft der Samsung Frankfurt Universe, sondern auch bei ihren Cheerleader-Teams. Eines davon – die Dance Cheerleader – suchte mit einem Workshop-Tag Nachwuchs für die neue Saison.
Für ihren Traum geben die Mädels beim Casting in der Jugend-Kultur-Kirche alles. Doch es ist gar nicht so einfach, sich auf der Bühne an die gelernten Schrittkombinationen zu erinnern. Foto: Holger Menzel Für ihren Traum geben die Mädels beim Casting in der Jugend-Kultur-Kirche alles. Doch es ist gar nicht so einfach, sich auf der Bühne an die gelernten Schrittkombinationen zu erinnern.
Innenstadt. 

„Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht“, hallt die Stimme von Trainerin Bianka Minner aus den Lautsprechern des großen Saals in der Jugend-Kultur-Kirche Sankt Peter. Auf der Bühne versuchen sich fünf junge Frauen an die Bewegungsabfolge zu den gezählten Takten zu erinnern. Noch wenige Stunden vorher hatten sie die Schritte drauf. Doch vor der sechsköpfigen Jury am Abend ist die Choreografie plötzlich weg.

Bilderstrecke Neue Gesichter beim Cheerleader-Casting bei Frankfurt Universe
Viele interessierte Frauen und Mädchen kamen zum großen Cheerleader-Casting der Frankfurt Universe in der Jugend-Kultur-Kirche St. Peter in der Frankfurter Innenstadt. Ab 10 Uhr übten sie in Gruppen verschiedene Choreos ein um sie anschließend einer Jury zu präsentieren.Proben für das Vortanzen beim Cheerleader-Casting der Frankfurt Universe.Proben für das Vortanzen beim Cheerleader-Casting der Frankfurt Universe.

Ihre Antwort auf diesen Blackout: Strahlen, improvisieren, eine gute Show auf die Bühne legen. Die anderen im Publikum, die merken, dass die Tanzschritte nicht mehr nach Plan laufen, jubeln und applaudieren noch eine Stufe lauter. Bianka Minner dreht sich mit ihrem Mikrofon zum Publikum um: „Da sehen wir, was auch dazu gehört. Die Tanzschritte vergessen und trotzdem eine tolle Figur machen“. Beim nächsten Durchlauf mit der Hilfe von Team-Captain Tine klappt dann alles perfekt.

Schon seit dem Vormittag sind über 20 junge Frauen zwischen 16 und 31 Jahren in den Räumen der Jugend-Kultur-Kirche in der Stephanstraße, um sich beim Workshop als eine der Cheerleaderinnen fürs nächste Jahr zu behaupten: Alte Hasen, für die es in die zweite oder dritte Saison geht, und auch einige Neulinge, die aus anderen Sportarten wechseln wollen, sind dabei. „Vor der Jury müssen alle ihr Können zeigen, da behandeln wir alle gleich“, sagt Minner. Neben ihr am Jurytisch sitzen Vertreter von Ausstatter und Sponsor Samsung, des Vereins und der Mannschaft sowie als Prominenz die Casting-erfahrene Schauspielerin Mimi Fiedler.

Nach längerer Beratung steht fest, dass es 22 Tänzerinnen ins Cheerleader-Team geschafft haben. Alle, die beim Vortanzen dabei gewesen sind, haben genug Potenzial gezeigt, um im nächsten Jahr auch bei den Stadion-Shows und etlichen Auftritten abseits des Spielfelds mitzumachen. „Das ist aber erst der Anfang“, sagt Minner. Durch ihre 20-jährige Cheerleading-Erfahrung weiß sie: „Die große Welle an neuen Bewerberinnen kommt meistens erst nach dem Casting“.

 

Wer sich fürs Mittanzen bei den Dance Cheerleadern interessiert, kann unter www.facebook.com/frankfurtuniversecheerleaders im Internet Trainingszeiten erfragen.

 

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse