Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Stadtteil-Serie (Teil 4): Nied, ein Stadtteil zwischen Wassern

In unserer Serie haben wir in dieser Woche Nied unter die Lupe genommen. Der Stadtteil an Main und Nidda hat viele Probleme.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?: 



4 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Viel Potential das nicht verwirklicht wird
    von TheEl ,

    Vieles von dem was hier angesprochen wird ist so wahr wie es traurig ist. Ich wohne seit 5 Jahren in Nied und bin oft enttäuscht.

    Das Nahversorgungsangebot ist mangelhaft. Es gibt hier nicht einmal eine der weit verbreiteten Bäckerei Ketten.

    Was die öffentliche Sicherheit angeht sei nur angemerkt, dass bei REWE an der Haltestelle Nied Kirche allabendlich die Polizei vorstellig werden darf. Das Angebot der Marktes orientiert sich offenkundig an der Nachfrage und besteht leider in großen Teilen aus preisgünstigen alkoholischen Getränken; bevorzugt in Dosen.

    Andererseits hat unser Stadtteil gerade durch die Lage und damit verbundenen Naherholungs Möglichkeiten m.E. sehr großes Potential. Es wäre Stadt Sache der Stadt, dieses Potential auch zu verwirklichen, aber mangels potentieller Wähler fehlt es im Römer hier offensichtlich nicht nur an Geld sondern besonders an politischem Willen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Nied ist wunderschön!
    von Impatiens ,

    Nach über einem Jahr Berufspendeln bin ich vor 3 Monaten nach Nied gezogen.
    Hier ist es einfach wunderschön, sehr viel Natur, die Nidda und der Main vor der Haustüre. Es ist im Allgemeinen sehr sauber und nachts ist es ruhig (In ALt-Nied herrscht meines Erachtens Totenstille).
    Die Leute sind freundlich, ich bin glücklich hier.

    Von Problemstadtteil kann im Vergleich zu meinen vorherigen Wohnorten keine Rede sein. Mainz-Münchfeld ist ein Problembezirk, gewisse Blocks zumindest. Kein Tag ohne Polizei und auch die Feuerwehr war häufiger Gast.
    Die reinste Erhohlung ist das hier in Nied grinsen

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 4 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse