Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Verkehrslage in Frankfurt: Normaler Stadtverkehr trotz Schnee

Alles ist weiß und auf vielen Straßen hat der Schnee zu Chaos geführt. Im Frankfurter Stadtgebiet hatte das Wetter keine Auswirkungen auf den Verkehr.
Foto: Eifert/Sajak
Frankfurt.  Die Schneefälle heute morgen hatten im Frankfurter Stadtgebiet keine Auswirkungen auf das Verkehrsgeschehen. Auch am Frankfurter Flughafen kam es nur vereinzelt zu Flugausfällen, wie Dieter Hulik vom Flughafenbetreiber Fraport erklärte. Dass in Frankfurt der Verkehr trotz Schnee- und Eisglätte so reibungslos verläuft ist insofern eine Überraschung, weil wegen eines Streiks der Busfahrer erhöhtes Verkehrsaufkommen erwartet worden war. „Offenbar haben doch viele die Bahn genommen“, vermutete ein Polizeisprecher.

Auf dem Flughafen kam es indes witterungsbedingt zu kleinere Störungen. „Wenn sie auf der Autobahn unterwegs sind, können sie hinter dem Schneepflug herfahren“, erklärte Hulik. Auf dem Flughafen dagegen müssten Start- und Landebahnen für die Räumung gesperrt werden. Auch müssten die Flugzeuge enteist werden, bevor sie abheben können. Deshalb gebe es derzeit vereinzelt Verspätungen, „aber beileibe kein Chaos“. Fluggästen riet Hulik, rechtzeitig anzureisen, da sie auch auf dem Weg nach Frankfurt witterungsbedingt mit Verspätungen rechnen müssten.       

Die Linie OF 64 ist auch am Streiktag unterwegs. Der Bus brachte die Dreieicher  bis an den Frankfurter Flughafen.
Probleme im Nahverkehr Bus-Streik: Was in Frankfurt heute dennoch fährt

Ob Pendler oder Schüler: Der unbefristete Busstreik von Verdi bringt viele Menschen in Frankfurt in Nöte. Welche Busse heute dennoch fahren, lesen Sie hier.

clearing

tre
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse