E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Primus-Schiffe läuten ihren Frühling ein

Frankfurt. 

Das Stadtgeläut am Karsamstag vom Main aus hören: So startet am 4. April die Primus-Linie ihr Frühlingsprogramm. Zum ersten Mal überhaupt legt das Casino-Schiff zum Klang der Glocken ab. Eine Auswahl an warmen und kalten Getränken und Gebäck sind im Preis der knapp einstündigen Fahrt inbegriffen. Das Casino Schiff legt um 16.15 Uhr am Eisernen Steg ab (Schiffsöffnung: 15.55 Uhr) und kehrt um 17 Uhr wieder zurück. Die kleine Reise kostet 21,50 Euro, für Kinder von drei bis zwölf Jahren 10,75 Euro.

Am Ostersonntag, 5. April, bietet die Primus-Linie einen Sonntags-Brunch. Das Büffet beinhaltet Obstsalat, Müsli, Aufschnitt, Käse, Schinken, Lachs, Suppen, Salate und warme Gerichte. Das Schiff fährt um 11 Uhr los und erreicht den Eisernen Steg in Frankfurt wieder um 13.30 Uhr. Erwachsene zahlen 37 Euro, Kinder 18,50 Euro.

Das „Zauber-Schiff“ geht am Freitag, 10. April auf Fahrt mit seinen fünf mehrfach ausgezeichneten Weltklasse-Magiern, die abwechselnd ihre Fähigkeiten präsentieren. Mit 3-Gänge-Menü kostet der Abend pro Person 74,90 Euro.

Am Samstag, 11. April, heißt es auf dem Casino-Schiff: „Rien ne va plus – Nichts geht mehr!“ Dieser bekannte Ruf aus den Spiel-Casinos dieser Welt wird nun öfter auch auf einem Primus-Schiff zu hören sein.

Soweit das Programm der nächsten Tage. Bis Ende des Monats gibt es unter anderem noch einen Märchen-Morgen mit einer Aufführung von „Hänsel und Gretel“, einen Abend fürs Volkstheater und zum Abschluss den Tanz in den Mai.

Alle Angebote und Abfahrtzeiten der täglichen Rundfahrten stehen im Internet unter www.primus-linie.de. Buchen kann man telefonisch unter (0 69) 1 33 83 70.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen