Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen
7 Kommentare

Protestlauf durch Frankfurt: Rechtsextreme bei TTIP-Demo festgenommen

Am Rande der Frankfurter Groß-Demo gegen die Freihandelsabkommen TTIP und Ceta hat die Polizei insgesamt 19 Menschen mit rechtsextremen Hintergrund festgenommen.
Aus diesen Schlauchboten heraus, störten einige Rechtsextreme die sonst freidliche Demo gegen TTIP und CETA. Foto: Christian Christes Aus diesen Schlauchboten heraus, störten einige Rechtsextreme die sonst freidliche Demo gegen TTIP und CETA.
Frankfurt. 

Ein Polizeisprecher sagte am Samstag, es habe sich um zwei Gruppen von acht beziehungsweise elf Personen gehandelt, die in einem Fall eine Reichkriegsflagge und Pfefferspray, im anderen Fall Schlagstöcke bei sich gehabt hätten. Um die Sicherheit der Demonstration zu garantieren, seien sie nach Feststellung ihrer Personalien in Gewahrsam genommen worden.

Bilderstrecke Frankfurts größte Demo: Zehntausende gegen TTIP/CETA
Zehntausende haben sich am Samstag (17.09.) in Frankfurt zum Protest getroffen. Sie demonstrieren gegen die geplanten Freihandlesabkommen TTIP und CETA. Wir zeigen die Fotos in unserer Bildergalerie!Zehntausende haben sich am Samstag (17.09.) in Frankfurt zum Protest getroffen. Sie demonstrieren gegen die geplanten Freihandlesabkommen TTIP und CETA.Gegen TTIP und CETA demonstrieren mehrere tausend Menschen aus ganz Deutschland am Samstag in Frankfurt.

In Frankfurt demonstrierten am Samstag mindestens 25 000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und Ceta. Die Veranstaltung verlief nach Polizeiangaben friedlich, es gab nur kleinere Zwischenfälle wie Verstöße gegen das Vermummungsverbot.

Mehr zum Thema

Gewerkschaften, Parteien und Organisationen haben für Samstag in Frankfurt zu einem Protest gegen die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP aufgerufen.
Zum Nachlesen: Liveticker von Frankfurts Großdemo Zehntausende Protestler gegen TTIP auf der Straße

Die geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA und Kanada erhitzen die Gemüter. Unter dem Motto "Für einen gerechten Welthandel" protestierten am Samstag Zehntausende in Frankfurt. Wir waren live dabei!

clearing
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse