Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Bürgerentscheid: Renn-Klub will immer noch die DFB-Akademie verhindern

Vor Beginn der Fußball-WM im Juni soll auf dem Gelände der ehemaligen Pferderennbahn in Niederrad der Spatenstich für die DFB-Akademie erfolgen. Doch der Renn-Klub möchte das verhindern und plant ein erneutes Bürgerbegehren gegen das Projekt.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Spanien?: 



6 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Großzügiges Hyperventilier-Angebot mit kleinen Macken
    von Seckberry ,

    Bürgerbegehren wie "Rennbahn versus DFB-Akademie" und Bürgerbegehren wie "Rennbahn versus Wohnbebauung" scheinen mir inhaltlich nicht identisch zu sein.

    Es ist wohl auch allgemein anerkannt, dass ein Apfel sieben Prozent weniger Kalorien als eine Birne und eine Birne zwanzig Prozent weniger Fett als ein Apfel hat.

    Wenn nun die HGO hier Äpfel und Birnen als völlig gleichartiges Obst ansieht, hieße das ja, dass mit allegro ma non troppo dahingeschnalzten Bürgerbegehren der politische Gegner per HGO deaktiviert werden kann.

    Mit einer völlig unumsetzbaren Zielvorstellung könnte ein Bürgerbegehren absichtsvoll in den Sand der Rennbahn gesetzt werden und damit ein dann folgendes Bürgerbegehren mit einer völlig implementierbaren Zielsetzung auf die Dauer von drei Jahren verunmöglichen.

    Politmeuchlings-schlaumeierisch könnte also die HGO instrumentalisiert werden.

    Es tut mir sehr leid, aber lupenrein demokratisch kommt mir das nicht gerade vor.

    Ein schadenfrohfreies neues Jahr 2018.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Es tut mir sehr leid
    von baeppi ,

    lieber PVPV und alle Rasenfreunde. Aber das könnt ihr euch abschminken.
    Aus der HGO:

    Ein Bürgerbegehren darf nur Angelegenheiten zum Ge- genstand haben, über die innerhalb der letzten drei Jah- re nicht bereits ein Bürgerentscheid durchgeführt wor- den ist. (...)

    Also entspannt zurücklehnen und die Energie in das Neubaugebiet stecken. Da habt ihr noch viel Stoff zum Hyperventilieren. grinsen

    Ein frohes neues.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Leichte Bebauung
    von PVPV ,

    und viel Park für die Franfurter wäre besser als DFB.

    Der Bürgerenschtscheuid geht glatt durch.

    Die Stadt und DFB sollte sich fürchten.

    Es kann sich ja Niemand im geringsten vorstellen, wie Frankfurt nachverdichtet werden soll, so ca. bis auf 3 Millionen Einwohner. Ein DFB ist pure Platzverschwendung.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Viel Misserfolg
    von Haggis ,

    Zur Erinnerung: Im angeblichen "Landschaftsschutzgebiet" steht eine Rennbahn, die ein Millionär als sein Hobby erhalten will. Den Steuerzahler kostet die Fußballakademie natürlich keinen Cent. Wenn man keine Argumente hat, muss man halt versuchen, die Leute für dumm zu verkaufen. Hoffentlich klappt das nicht noch einmal wie beim letzten "Bürgerbescheid", als zu viele auf eine groteske Lügenkampagne hereingefallen sind.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    Viel Erfolg
    von Dwoehler ,

    Ich wünsche bei der Abstimmung viel Erfolg. Den Bolzplatz.....entschuldigung "Die Fußballakademie" in diesem Landschaftsschutzgebiet ist sinnlos und überflüssig und nichts als ein Geschenk an den DFB, auf Kosten des Steuerzahlers.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 6
    Zockergraf hat was geraucht
    von Lothar1955 ,

    Hat dieser Zockergraf noch alle Tassen im Schrank. Nach so viel Niederlagen wird was versucht was überhaupt nicht geht Wohnnungsbau auf diesem Gelände zu betreiben. Dieser Zickengraf gehört in die Wüste geschickt. Es ist aus der DFB kommt und das ist auch gut so.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 6 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse