Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Unwetter in ganz Hessen: Schwere Gewitter über Frankfurt - Straßen unter Wasser

In ganz Hessen kommt es zu sintflutartigen Regenschauern. Auch über Frankfurt haben sich schwere Gewitterwolken zusammengebraut. Bei dem einsetzenden Starkregen wurden einige Straßen überflutet.
Der Himmel über Frankfurt könnte sich schon bald zuziehen - Schuld ist daran Ex-Hurrikan Gonzalo. Foto: dpa Der Himmel über Frankfurt könnte sich schon bald zuziehen - Schuld ist daran Ex-Hurrikan Gonzalo. Foto: dpa
Frankfurt.  In Frankfurt hat es kräftig gedonnert und geblitzt. Gleich zwei Gewitter zogen in den späten Nachmittagsstunden über die Mainmetropole hinweg. Durch die starken Regengüsse, die die Unwetter mit sich brachten, wurden einige Straßen im Stadtgebiet überflutet. Eine vollgelaufene Unterführung der Bundesstraße 8 bei Frankfurt-Unterliederbach blockierte den Verkehr, wie ein Polizeisprecher sagte. Betroffen vom Stau waren auch die Autobahn 66 sowie die Anfahrtswege zum Main-Taunus-Zentrum. Mittlerweile ist die Unwetterwarnung für das Gebiet Frankfurt aufgehoben.
Bilderstrecke Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller nach Unwetter in Frankfurt
Nachdem sich am Samstagnachmittag gleich zwei Gewitter über Frankfurt entladen haben, ist es aufgrund der Wassermassen zu zahlreichen überfluteten Straßen gekommen.

Fotos: Reuß, Geiss, DemelBetroffen waren vor allem die Stadtteile Höchst und Unterliederbach. Auch Sulzbach war betroffen.Die Zufahrtsstraßen zum Main-Taunus-Zentrum waren teilweise nicht mehr passierbar.

Regen und Hagel haben auch im übrigen Hessen vielen Menschen den Samstag vermiest. Am Nachmittag kam es zunächst vor allem in Nord- und Osthessen zu teils unwetterartigen Niederschlägen, wie die Polizeidienststellen berichteten. Im Kreis Waldeck-Frankenberg habe die Bundesstraße 236 bei Battenberg für rund anderthalb Stunden unter Wasser gestanden, sagte ein Polizeisprecher in Kassel.

Erdrutsch in Osthessen

Auch in Osthessen habe es «ordentlich» geregnet. Auf der Autobahn 7 kam es zwischen Hünfeld und Niederaula zu einem Unfall wegen Aquaplanings, es blieb jedoch bei Blechschäden. Schweres Gerät musste die Feuerwehr auf der Bundesstraße 454 bei Kirchheim einsetzen, wo sich von einem Hang Geröll gelöst hatte und die Straße bedeckte. Unwetterwarnungen gab der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch für Mittelhessen aus.
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse