Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Schwerverbrecher sitzt in Frankfurt ein

Der Schwerverbrecher Thomas Feldhofer sitzt seit gestern in der JVA Preungesheim. Wahrscheinlich wird dem Busentführer von Kronberg vor dem Frankfurter Landgericht der Prozess gemacht. So wurde Feldhofer in Sachsenhausen gefilmt.	Foto: Polizei So wurde Feldhofer in Sachsenhausen gefilmt. Foto: Polizei

Frankfurt. 

Der am Sonntag verhaftete Schwerverbrecher Thomas Feldhofer ist gestern mit dem Hubschrauber von Lübeck nach Frankfurt geflogen worden. Nachmittags wurde er im Amtsgericht dem Haftrichter vorgeführt, im Anschluss zur Untersuchungshaft in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Preungesheim gebracht. Mehrere gegen ihn bestehende Haftbefehle seien in Frankfurt verkündet worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Abend mit. Dem 46-Jährigen wird eine Vielzahl von Straftaten vorgeworfen, unter anderem erpresserischer Menschenraub, schwerer Raub und schwere räuberische Erpressung.

Feldhofer galt bis zu seiner Verhaftung in der Nähe von Ratzeburg (Schleswig-Holstein) als meistgesuchter Gewaltverbrecher Deutschlands. Im Rhein-Main-Gebiet hatte er durch den Überfall auf ein Elektrofachgeschäft in Kronberg und die Entführung eines mit acht Personen besetzten Linienbusses Aufsehen erregt. Auf sein Konto sollen mehrere bewaffnete Raubüberfälle und Betrügereien gehen.

Die Düsseldorfer Polizei hatte die deutschlandweite Fahndung nach Feldhofer geleitet. Der leistete sich seit einem Sparkassen-Überfall im August ein Katz-und-Maus-Spiel mit den Strafverfolgern und übernachtete auf seiner Flucht durch mehrere Bundesländer auch im "Senator Hotel" in Sachsenhausen. Weil die Frankfurter Staatsanwaltschaft für Kronberg zuständig ist, hatte sie sich an der Aussetzung einer Belohnung von 5000 Euro für Hinweise beteiligt. Inzwischen hat die Generalstaatsanwaltschaft die Ermittlungen in sämtlichen Fällen übernommen, die sich bundesweit angesammelt haben.

Ein Sprecher erläuterte, dass die Generalstaatsanwaltschaft über eine aus zehn Anwälten bestehende, deutschlandweit einzigartige "Eingreifreserve" verfüge. Diese nehme sich besonders komplexen Verfahren an. Sollte Anklage gegen Feldhofer erhoben werden – wovon auszugehen ist – würde sein Prozess wahrscheinlich vor dem Frankfurter Landgericht geführt. Dass Feldhofer ein halbes Jahr lang untertauchen konnte, führen die Ermittler auch darauf zurück, dass er als Einzelgänger keine sozialen Kontakte hatte.chc

(Christian Scheh)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viel ist 4 + 3: 




Mehr aus Frankfurt
Ironman 2015 in Frankfurt Ironman 2015: Gemeinsam die Hitze gemeistert

Frankfurt. So ein heißes Ironman-Rennen hat es in Frankfurt noch nie gegeben. Den Sieger trieb die Hitze zum Rekord, andere hängte sie gnadenlos ab. 2650 Teilnehmer gingen auf die Strecke, nicht alle kamen durchs Ziel. Aber zum Glück gab’s kaum schwere Unfälle, nur wenige mussten ... mehr

Fotos
clearing
Hitzewelle in Frankfurt Stadionbad wegen technischen Defekts geschlossen
Die Tore des Stadionbads blieben gestern zu, dafür brummte es im Brentanobad (Foto) umso mehr.

Frankfurt. Gestern war wegen der Gluthitze ein Rekordtag für die Frankfurter Schwimmbäder. Doch wegen eines technischen Defekts musste das Stadionbad geschlossen bleiben. Heute wird das Gelände als „Luftbad“ geöffnet. Ob die Becken morgen wieder freigegeben werden können, ... mehr

clearing
Werkstätten und Büros im Gallus Ämter feiern ihr neues Gebäude
Am besten ist der Neubau des Grünflächen- und des Straßenbauamts aus einer S-Bahn in Richtung Galluswarte zu sehen.

Frankfurt. Mancher spricht von „Thermoskanne mit Werkstatt“, in jedem Fall ist der Neubau für Grünflächen- und Straßenbauamt im Gallus ein sehr ungewöhnlicher. mehr

clearing
Dr. Dr. Hartmut Michel im Interview „Ich habe die Wissenschaft unterschätzt“
Er gehört zu den besten Wissenschaftlern der Welt und doch hält der Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. Michel das Frankfurter Max-Planck-Institut für den weltbesten Ort für seine Forschung.

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit forscht seit beinahe 30 Jahren in Frankfurt am Max-Planck-Institut für Biophysik der Chemie-Nobelpreisträger des Jahres 1988, Prof. Dr. Dr. Hartmut Michel. Mit FNP-Redakteurin Stefanie Liedtke hat der 66-Jährige über seine Forschung ... mehr

clearing
Bau der Autobahn-Ostumgehung Aktionsbündnis droht mit Klage
Wenn das Aktionsbündnis „Unmenschliche Autobahn“ tatsächlich recht haben sollte, dann wären die bisherigen Arbeiten an der Baustelle im Riederwald Makulatur. Die Arbeiten müssten sofort eingestellt werden.

Riederwald. Nach dem Aus für die Alleenspange fordern die Ausbaugegner Konsequenzen: Die Ostumgehung müsse neu geplant werden, inklusive Lärmschutz für die Anwohner der A 661. Um das durchzusetzen, wollen sie sogar vor Gericht zu ziehen. mehr

clearing
Berger Straße Mit der Berger geht’s steil bergauf
Vincenzo Ventura stellt im »Ciro il lattaio«, Berger/Ecke Schleiermacherstraße, Büffelmozzarella her.

Nordend. So schnell ändern sich die Zeiten: Standen im März dieses Jahres noch elf Geschäfte in der unteren Berger Straße leer, sind nur drei Monate später wieder fast alle Flächen belegt oder werden für neue Nutzungen umgebaut. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse