Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 22°C

In diesem Jahr schon dreimal bedrängt: Sicherheitspolitikerin fühlt sich unsicher

Östliche Innenstadt Jessica Purkhardt (Grüne) wurde in diesem Jahr schon dreimal bedrängt
Drei nächtliche Übergriffe durch Fremde allein in diesem Jahr: Jessica Purkhardt, sicherheitspolitische Sprecherin der Frankfurter Grünen, fühlt sich in der östlichen Innenstadt selbst nicht mehr richtig sicher. Sie plädiert für eine verstärkte Polizeipräsenz an Wochenenden wie zum Beispiel im Sachsenhäuser Kneipenviertel.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher Stadt steht der Eiffelturm?: 



15 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Ergebnis grüner Politik
    von Drudenfuss , 13.09.2017 22:14

    Mehr Polizei ist grundsätzlich richtig, allerdings sind es gerade die Grünen, die nur zu gern bei der Polizei kürzen. Viel wirksamer als mehr Polizei wäre auch weniger Täter (der „Antanztrick“ ist nun wirklich kein typisch deutsches Täterverhalten!!), aber so weit geht das Umdenken der grünen Sicherheitspolitikerin nach erst drei Übergriffen in diesem Jahr dann doch noch nicht.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Wir fühlen uns auch unsicher.
    von Rauchwarnmelder , 13.09.2017 20:37

    Allerdings werden unsere kleinbürgerlichen Sorgen, Ängste und Forderungen nur ungern thematisiert: dass die Behörden sogar Serien-Straftäter immer wieder laufenlassen, dass Schuldige keine Angst vor allzu milder Verurteilung haben, dass die Presse bewusst Personen/Gruppen anonymisiert, dass Datenschutz zu Verbrecherschutz verändert wurde, und dass Rauschgift immer wieder verharmlost wird.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    katrin göring eckardt
    von ci1u720 , 13.09.2017 12:50

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    Platon
    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst."

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Wahlkampf sonst nichts
    von Varioflex , 13.09.2017 08:26

    Gerade die Grünen haben mit Ihrer verfehlten Politik die Polizei und Bundeswehr geschwächt, bzw. sind massiv dagegen vorgegangen. Nun ist Wahlkampf und der Standpunkt wird komplett geändert. Man erinnere sich an Kommentare der Spitzenpolitiker zu Polizei-Einsätzen. Selbst das Urgestein J.Fischer hat das viel viel früher erkannt....

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    24.09. AfD -Auch Sie, Frau Purkhardt von den Grün*innen!
    von HaraldGP , 13.09.2017 04:30

    Die Grünen wollen eine ungezügelte Einwanderung von ungebildeten religiösen Fanatikern aus fremden Kulturkreisen. Darunter viele Kriminelle! Ich selber bin garantiert kein Konservativer und so einiges, was AfD Politiker sagen, ist nicht meine Meinung. Aber ich werde Sie wählen!. Weil Sie die einzige wählbare, islamkritische Partei sind! Und auch wegen und trotz der unfassbar aggressiven und verlogenen Medienhetze und sprichwörtlichen Hexenjagd! Dass die konkurrierenden Altparteien Angst vor starker Konkurrenz haben, ihre Macht schwinden sehen, es mit der AfD eine wohl sehr unangenehme neue politische Kraft geben wird und Sie deshalb mit Kanonen auf Spatzen schießen, ist irgendwie nachvollziehbar! Aber der Pfad der demokratischen Werte und Anstand wurde von denen schon lange verlassen! Solche undemokratischen, verlogenen Heuchler werde ich nie wieder wählen! Am 24.09. gebe ich beide Stimmen der AfD und eine Chance! Sollen sie beweisen, dass sie eine vernünftige Politik machen können!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 8
    Diese Entwicklung ist gewollt (von den Grünen)
    von Xela77 , 12.09.2017 13:12

    "Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
    (Katrin Göring-Eckhardt, Die Grünen).

    Am 24. ist BTW!!!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 9
    Eine Grüne beklagt die Resultate Rot-Grüner Politik
    von HardTimes , 12.09.2017 10:21

    Soll man lachen oder weinen?

    @Purkhardt: Willkommen in der Realität! Aus ideologischen Gründen wird sich an Ihrer offensichtlich falschen Migrationspolitik jedoch nichts ändern. Deutschland war einmal ein gutes Land.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 10
    Lächerlich
    von Dwoehler , 12.09.2017 11:43

    Rot Grün wird wohl für alles Schlechte im Lande verantwortlich gemacht. Seit wann gibt es diese Regierung nicht mehr? Seit wann sind die Grünen an keiner Regierung mehr beteiligt?
    Migrationspolitik ist Bundespolitik!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 11
    pettriegel, EiGude und Familie0815, dümmlicher gehts nicht
    von igeligel , 12.09.2017 10:10

    mehr oder? Nur dummes Geschwätz von IHrer Seite. Kein Mensch möchte kriminelle haben (dazu gehören auch Nazis), das hat mit Willkommenskultur doch nichts aber auch gar nichts zu tun. So ein Schwachsinn wie die Kommentatoren kommt doch nur von NPD und AfD- Seite. Und das ist ziemlich widerlich

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 12
    igeligel
    von Brazzo , 12.09.2017 19:04

    So isses nun halt mal. Der Ponyhof hört hier auf. An der Konstabler findet das wahre Leben statt. Wird noch schlimmer werden, aber immer weiter so. Hoffentlich gibt es für einige am 24.09. ein böses erwachen. Dann wird sich wieder gefragt: "Was haben wir wohl falsch gemacht!" Schaut euch die letzten 10-20 Jahre an, dann wißt ihr's!!!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 13
    Tja,....
    von EiGude , 12.09.2017 08:48

    ....da sollte die gute Frau sich mal Gedanken machen, wo die Ursachen liegen. Ist es nicht ihre Partei, die es diesen Menschen ermöglicht, ihre Unwesen zu treiben? Auch mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 14
    aha
    von Familie0815 , 12.09.2017 08:34

    also wirklich mein Mitleid hält sich in grenzen. Sie die Grünen sind es doch die eine Willkommenskultur der offenen Grenzen befürworten.

    Und jetzt erzählen sie uns wir benötigen mehr Polizei ? Wie stellen Sie sich das vor ? Soll da eine Hundertschaft durch die Stadt laufen ? zu zweit haben die doch selbst angst vor einem überfall.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 15
    Na ja
    von Dwoehler , 12.09.2017 08:46

    Eine Willkommenskultur für Kriminelle gibt es bei den Grünen auch nicht. Das Thema ist auch dort angekommen:
    Bspw:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dieter-salomon-freiburgs-buergermeister-fordert-harte-linie-a-1073645.html
    Eine Hunderschaft ist übertrieben aber ich frage mich auch, warum man in diesem Viertel nie auf einen Polizisten trifft, wo dies doch als Problemviertel bekannt ist.
    Überfälle und kriminelle Übergruffe sind dort an der Tagesordnung und die Dealer quatschen unbehelligt jeden Tag und Nacht an.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 15 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse