Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Autorenlesung zum Markenzeichen Frankfurts: So literarisch ist unsere "Grie Soß"

Inspiriert von den berühmten sieben Kräutern der Grie Soß geben sieben Autoren der Autoren Rhein Main Szene (ARS) am Samstag, 29. April, sieben eigens verfasste Kurzgeschichten zum Besten – eine für jedes „Kraut“.
Dem Frankfurter Nationalgericht, der Grie Soß, ist jedes Jahr ein Festival gewidmet. Foto: Rainer Rueffer-- FRANKFURT AM MA Dem Frankfurter Nationalgericht, der Grie Soß, ist jedes Jahr ein Festival gewidmet.
Oberrad. 

Die „Grie Soß“ ist eines der Markenzeichen Frankfurts und wird in diesem Jahr sogar mit einem Grüne-Soße-Tag gefeiert, an dem es gilt, einen Weltrekord aufzustellen. Inspiriert von den berühmten sieben Kräutern der Grie Soß geben sieben Autoren der Autoren Rhein Main Szene (ARS) am Samstag, 29. April, sieben eigens verfasste Kurzgeschichten zum Besten – eine für jedes „Kraut“. Wo? Passend dazu natürlich im Restaurant „Grüne Soße und mehr“ in Oberrad.

Ob sie tatsächlich Goethes Leibspeise war, wird sich wohl nie wirklich klären lassen, aber Fakt ist, dass die Grie Soß zu Frankfurt gehört wie die Zwiebel zum Handkäs’! Seit zehn Jahren wird dieses beliebte Traditionsgericht in einem Grüne-Soße-Festival auf dem Frankfurter Roßmarkt gefeiert und in diesem Jahr ist an einem Grüne-Soße-Tag am 22. Juni die ganze Stadt aufgerufen, dieses kulinarische Symbol Frankfurts zu feiern – mit dem Ziel, einen Weltrekord im Hinblick auf die verzehrte Menge aufzustellen.

Was liegt also näher, als sich diesem leckeren Gericht auch von literarischer Seite zu widmen und jedes der sieben Kräuter zum Mittelpunkt einer Geschichte zu machen? Genau das haben sich sieben Autoren der Autoren Rhein Main Szene gedacht und veranstalten gemeinsam mit Kai Abicht, Inhaber des Restaurants „Grüne Soße und mehr“, Offenbacher Landstraße 357 in Oberrad, am Samstag, 29. April, um 19.30 Uhr eine „7-Kräuter-Lesung“.

Anna Katharina Bodenbach, Rainer Franke, Agga Kastell, Robert Maier, Meike Möhle, Nele Christiane Rave und Susanne Reichert haben sich jeweils ihr „Lieblingskraut“ herausgepickt und in eine Kurzgeschichte verpackt. Lassen Sie sich überraschen, zu welch spannenden, humorvollen und dramatischen Geschichten Pimpernelle, Schnittlauch, Petersilie, Borretsch, Sauerampfer, Kerbel und Kresse die Autoren inspiriert haben.

„Moderiert von dem 1. Vorsitzenden der ARS-Autoren, Meddi Müller, erwartet unser Publikum ein unterhaltsamer und kurzweiliger Abend“, erklärt Susanne Reichert, 2. Vorsitzende und Sprecherin des Autoren-Vereins. „Wo sonst könnte man einen solchen Abend besser gestalten als in einem Restaurant, das passenderweise auch noch ’Grüne Soße und mehr’ heißt und mitten in Oberrad liegt? Kai Abicht und sein Team sorgen für die Grüne Soße und wir Autoren für das Mehr.“

Um Reservierung wird gebeten per E-Mail unter info@gruene-sosse-und-mehr.de oder telefonisch unter der Nummer (0 69) 95 01 55 42.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse