Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 32°C

So sehen Bergen-Enkheimer die Zukunft ihrer Einkaufsstraßen

Rainer Dietz Bilder > Foto: Leonhard Hamerski Rainer Dietz

Für Paul Hylla ist es normal, dass Supermärkte die kleinen Läden verdrängen. „Das Zentrum von Enkheim ist heute eher in der Viktor-Slotosch-Straße, wo die Supermärkte sind.“ Ein Käseladen oder Metzger könne sich in der Triebstraße wohl nicht halten. Anders als vor 50 Jahren bekomme man in Bergen-Enkheim alles, müsse nicht zum Einkaufen in die Frankfurter City fahren.

Um die Triebstraße zu retten, sagt Rainer Dietz , müsse man „das Hessen-Center schließen und die Geschäfte hier in der Triebstraße ansiedeln“. Eine Chance hätten die verbliebenen Läden nicht. „Das war hier unsere Einkaufsmeile mit fünf Metzgern, vier Bäckern. Eier, Butter, Milch, Käse – alles gab es.“ Aber mit Discountern und dem Hessen-Center könnten sie nicht mithalten.

Eigentlich, findet Silke Schmidt , sei die Marktstraße „so schlecht gar nicht“. Dass die Bäckerei Eifler im früheren Textilgeschäft ein Café eröffnete, tue der Straße gut. Sie gehe zum Blumenläden, kaufe bei „Kitz und Kautz“ Kinderkleidung, auch beim einzigen Marktstand, der zwei Mal pro Woche auf dem Schelmenburgplatz steht, kaufe sie ein. „Und viele Ältere nutzen das Reisebüro.“

„Ein paar Läden wird es in der Marktstraße immer geben“, ist Jochem Kuhn überzeugt. „Die zahlen hier ja viel weniger Miete als im Hessen-Center.“ Und doch bringe das Einkaufszentrum die hiesigen Geschäfte immer mehr in Bedrängnis. Der Wochenmarkt sollte ausgebaut werden. Tante-Emma-Läden wie früher hätten heute wohl keine Überlebenschancen mehr.

(hau)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse