Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Spielsüchtiger Bankräuber vor Gericht

Ein spielsüchtiger Mann soll sechs Banken überfallen haben. Das erbeutete Geld verzockt er bei hunderten Besuchen in der Spielbank - nun wird dem 57-jährigen der Prozess gemacht. Der 57-Jährige muss sich in Frankfurt verantworten. Foto: Frank May/Archiv Der 57-Jährige muss sich in Frankfurt verantworten. Foto: Frank May/Archiv

Frankfurt. 

Um seine Spielsucht zu finanzieren, soll ein 57 Jahre alter Mann sechs Banken überfallen und dabei rund 200 000 Euro erbeutet haben.

Von Mittwoch ab 9 Uhr an beschäftigt sich das Landgericht Frankfurt mit der Raubserie zwischen 1997 und 2005. Einen Großteil der Beute verzockte der Mann offenbar wieder bei 500 Besuchen in Spielbanken.

2008 wurde er in Nürnberg wegen eines weiteren Überfalles zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Diese Strafe soll nun in das Frankfurter Urteil einfließen. Das Gericht hat zunächst drei Verhandlungstage bis Anfang März vorgesehen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viel ist 2 x 3: 




Mehr aus Frankfurt
Europäische Zentralbank Lichtinstallation an EZB-Zentrale: „Außer Betrieb”   
Der Lichtkünstler Oliver Bienkowski projiziert den Schriftzug „Außer Betrieb”. Foto: F. von Erichsen

Frankfurt/Main. Der Düsseldorfer Lichtkünstler Oliver Bienkowski hat am Donnerstagabend den Schriftzug „Außer Betrieb” auf die Zentrale der Europäischen Zentralbank in Frankfurt projiziert. mehr

clearing
In Frankfurt Sirtaki und Stinkefinger: 350 Demonstranten bekunden Solidarität zu Griechenland

Frankfurt. Auch die brütende Hitze kann sie nicht schrecken: Über 350 Demonstranten machen derzeit lautstark auf ihre Position in der Griechenland-Krise aufmerksam. mehr

clearing
Diplomatische Worte und eine Torte

Frankfurt. Seine Amtszeit endet zwar erst in knapp vier Wochen, doch der amerikanische Generalkonsul Kevin C. Milas verabschiedete sich gestern schon mit einem mehr

clearing
DFB schießt schnell Bald wird der Rennbahn-Boden erforscht
Jury-Mitglied Prof. Zvonko Turkali erläutert die vier Preisträger-Entwürfe.

Frankfurt. Ab 1. Januar lässt der DFB auf der Galopprennbahn in Niederrad Grundwasserstände ermitteln und den Untergrund untersuchen. mehr

clearing
Laufen für bessere Schulausstattung Das sind Frankfurts heldenhafte Ironkids
Auch zwei Klassen der Holzhausenschule freuen sich über ihren Start bei Ironkids, um dabei für ihre Schule eine bessere Ausstattung zu erlaufen.

Frankfurt. Tausende Frankfurter Schüler trotzen der Hitze und treten beim Laufwettbewerb „Ironkids“ am Mainufer an. Der Sieg ist für die Schüler jedoch Nebensache. Es geht stattdessen darum, möglichst viele Runden für eine bessere Schulausstattung zu sammeln. mehr

clearing
OB Feldmann Ordnung für Frankfurts Immobilien: Eigenbetrieb statt Hochbauamt
Peter

Feldmann

Frankfurt. Die Stadt ist reich an Immobilien. So reich, dass sie über all ihre Bürogebäude, Schulen, Turnhallen, Brachflächen, Werkstätten etc. nicht selten den Überblick verliert. OB Feldmann plädiert deshalb dafür, Bau, Betrieb und Bewirtschaftung der kommunalen Liegenschaften und ... mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse