Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Freizeit: Stadt will Grillplätze außerhalb von Parks schaffen

Freizeit Immer wieder kommt es zu Konflikten zwischen Grillern und anderen Besuchern der Grünanlagen
Frankfurt wächst, und damit die Zahl der Menschen, die keinen eigenen Garten haben. Sie zieht es im Sommer in die öffentlichen Parks. Die Stadtpolizei und die Parkwächter können nicht überall gleichzeitig sein, um bei Problemen rechtzeitig einzugreifen.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der erste Buchstabe im Alphabet?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Die Stadt
    von PVPV ,

    nimmt den Menschen ihre Gärten weg, um darauf Betongold zu stellen.

    Diese Menschen aus den Gärten und die neuen Menschen aus den Betongoldwohnungen kommen dann zu den Menschen dazu, die im Park grillen.

    Das ist die Realität von Mike Josef. Nichts anderes.

    Mike Josef hat die Vollsopfmentalität von Cunitz 1zu1 übernommen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse