Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Studi-Wohnheim in bester Nachbarschaft

Im August 2012 begann die Wohnheim GmbH, eine Tochter der städtischen ABG Holding, mit der Sanierung eines leerstehenden Personalwohnheims in der Sandhofstraße. Seit Oktober bewohnen die ersten 108 Studenten die zwei fertiggestellten Bauabschnitte. Die 14,35 Millionen Euro teure Sanierung soll bis Frühjahr 2014 abgeschlossen sein.
Zwei von drei Bauabschnitten des neuen Studentenwohnheims in der Sandhofstraße sind bereits fertiggestellt.	Foto: Rüffer Zwei von drei Bauabschnitten des neuen Studentenwohnheims in der Sandhofstraße sind bereits fertiggestellt. Foto: Rüffer
Sachsenhausen/Niederrad. 

Seit Anfang Oktober bewohnt Medizinstudent Matthias Gärtner (18) eine kleine, aber feine Bleibe in unmittelbarer Nähe zu seinem neuen Studienplatz. Für seine 28-Quadratmeter-Wohnung samt Highspeed-Internetanschluss zahlt der aus der Nähe von Würzburg stammende Studienanfänger 380 Euro im Monat. Gärtner ist somit einer der wenigen Frankfurter Studenten, die das Glück haben, über das Frankfurter Studentenwerk an einen bezahlbaren und zentral gelegenen Wohnheimplatz gelangt zu sein. Denn auf rund 55 000 Frankfurter Studenten kommen derzeit gerade einmal 2092 Wohnheimplätze.

Auch Uni-Präsident Werner Müller-Esterl, Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Frankfurter Studentenwerks, und Frank Junker, Chef der städtischen ABG Holding, wissen um den eklatanten Mangel an bezahlbarem Wohnraum, der regelmäßig zu Semesterbeginn für Schlagzeilen sorgt. Um Abhilfe zu schaffen, sollen binnen der nächsten Jahre 1000 neue Wohnheimplätze entstehen. Die hierfür benötigten 60 Millionen Euro seien bereits vorhanden, frohlocken Konrad Zündorf und Werner Müller-Esterl. Unter anderem soll bis 2015 ein 400-Zimmer-Wohnheim an der Hansaallee entstehen, je 100 weitere Wohnungen will die ABG auf dem Riedberg und in der Niederräder Hahnstraße realisieren.

Weitere Plätze geplant

1 2 3
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse