E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Stadtteil-Serie (Teil 29): Unterliederbach: Der Stolz der Arbeiter

16 000 Menschen leben gern hier, nur die Infrastruktur könnte besser sein
16 000 Menschen leben gern hier, nur die Infrastruktur könnte besser sein: Diese Woche geht es in unserer Stadtteil-Serie um Unterliederbach.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat eine Woche?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Wir haben nicht aufgegeben
    von Alexander ,

    Bei der Eingemeindung 1928 nach Frankfurt soll eine Arbeitergruppe im
    Römer gesungen haben:" Wir haben uns ergeben...". Dazu möchte ich als
    fast 70 jähriger Unterliederbacher sagen " wir haben uns bis heute, nicht ergeben,
    wie kämen wir dazu". Wir stehen für unseren Stadtteil ein und kämpfen gegen
    die Benachteiligung aus Frankfurt bis heute an. Ich möchte hier nur fehlende Schulen
    für unsere Kinder, fehlende Infrastruktur bei wachsender Verdichtung und vielen mehr
    erinnern. Ein Unterliederbacher ist wie ein Kelte der den Kampf gegen die Stadtrömer
    nicht aufgibt. Unser Zaubertrank heißt Eppelwoi.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen