Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen
1 Kommentar

Ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin: Warum Petra Roth Bundespräsidentin werden könnte

Von Bundespräsident Joachim Gauck verzichtet auf eine zweite Amtszeit. Folgt auf ihn eine Frau? Vielleicht sogar eine Frankfurterin? Schon einmal war Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) im Gespräch. Thomas Remlein erklärt, warum Roth dieses Mal gute Chancen hat.
Da waren sie noch gemeinsam in der CDU: Oberbürgermeisterin Petra Roth übergibt am 16. November 1995 Albrecht Glaser die Urkunde für die Ernennung zum Stadtrat. Jetzt ist Glaser bei der AfD. Foto: Stephanie_Pilick (dpa) Da waren sie noch gemeinsam in der CDU: Oberbürgermeisterin Petra Roth übergibt am 16. November 1995 Albrecht Glaser die Urkunde für die Ernennung zum Stadtrat. Jetzt ist Glaser bei der AfD.
Frankfurt.  Ein ehemaliger Frankfurter wird auf jeden Fall für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren: Die AfD hat den früheren Kämmerer Albrecht Glaser auf den Schild gehoben. Er stellt sich am 12. Februar nächsten Jahres der Bundesversammlung zur Wahl. Glaser ist AfD-Gründungsfigur mit der Mitgliedsnummer 30. In Frankfurt wurde er 1995 Dezernent für Wirtschaft und Gesundheit, 1997 schließlich Stadtkämmerer. 2001 verhinderte Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) die Wiederwahl ihres Parteifreunds. Danach wurde Glaser mit einem gut dotierten Geschäftsführerposten bei der städtischen ABG Holding „abgefunden“. Im Herbst 2012 trat Glaser nach über 40 Jahren aus der CDU aus und im März 2013 in die neu gegründete AfD ein.

Davoser Vorgeschichte

Möglicherweise treffen sich Roth und Glaser wieder, wenn am 12. Februar die Bundesversammlung den neuen Präsidenten wählt. Schon bei der Nachfolge von Christian Wulff war der Name Roths im Gespräch. Ihr Biograph Matthias Arning („Petra Roth, Die Biographie“, Westend-Verlag) schreibt darüber:

Bilderstrecke Petra Roth: Stationen ihrer Amtszeit
Petra Roth, seit 1995 Frankfurts Oberbürgermeisterin, hat am 1. November überraschend ihren Rückzug im Frühjahr 2012 angekündigt. Ihre Amtszeit wäre regulär 2013 zu Ende gegangen. Sie wolle mit diesem Schritt einen Generationswechsel einläuten, gab sie als Grund an ...<br>Fotos: dpa, Weis, Kammerer.. und brachte ihren Wunsch-Nachfolger gleich ins Spiel: Boris Rhein (CDU), derzeit hessischer Innenminister, soll nach ihr die Geschicke der Stadt wuppen. Aber klicken Sie sich zunächst durch Petra Roths Karriere ...

„Auf dem Weg hinab vom Hotel Belvédère bleibt Peter Ramsauer (CSU) für einen Augenblick stehen. Es ist bereits dunkel an diesem Abend Mitte Januar des Jahres 2012. Auf den vereisten Stufen des aus besseren Zeiten stammenden Grandhotels in Davos ist Vorsicht geboten. ,Die Frau Oberbürgermeisterin‘, sagt der Bundesverkehrsminister beim Verlassen des Weltwirtschaftsforums, als ihm die blonde Frau in dem Lammfellmantel entgegenkommt. ,Der Herr Minister‘, sagt die Oberbürgermeisterin, die auf dem Weg zum Empfang ihrer Stadt für internationale Gäste ist. Peter Ramsauer geht, Petra Roth kommt.

Favoritin der Südstaaten

Sie hätte auch der Republik gutgetan. Das steht für Peter Ramsauer außer Frage. Vier Wochen nach Davos hat er sie ins Spiel gebracht. Als mögliche Nachfolgerin von Christian Wulff in Schloss Bellevue. Petra Roth hätte die erste Präsidentin der Bundesrepublik Deutschland, die erste Frau an der Spitze des Staates, werden sollen. Für die Union in den Südländern Bayern, Baden-Württemberg und Hessen, so heißt es Mitte Februar 2012, ist sie die Favoritin für die Nachfolge des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff. Nicht der Ostdeutsche Joachim Gauck, nicht der Klimaretter Klaus Töpfer, sondern die Frankfurterin Petra Roth. Eine einnehmende Repräsentantin, eine überaus glaubwürdige, integre Politikerin.“ Soweit der Roth-Biograph Arning zu den damaligen Vorgängen.

Bilderstrecke Bilder aus Petra Roths Politiker-Leben
460398Eines der bekanntesten Gesichter der Stadt: Fast 17 Jahre hat Oberbürgermeisterin Petra Roth in Frankfurt regiert. Nun gibt sie ihr Amt an Peter Feldmann ab. Wir zeigen Ihnen Fotos aus dem Leben der Politikerin. Alle Bilder: Archiv1992<br><br> Großer Fan: Bewundernder Blick für den großen Kanzler - Petra Roth mit Helmut Kohl bei einem Besuch der Binding-Brauerei im September 1992.

Roth zählte zeitweise zu den vier Favoriten im Rennen um das höchste Staatsamt. Umso größer war der Ärger, als ausgerechnet die FDP Widerstand gegen die Nominierung der damals 67-Jährigen ankündigte. Offenbar spielte bei den Liberalen die Angst eine Rolle, die CDU könnte sich einen neuen Koalitionspartner suchen. Denn Petra Roth ist wegen der seit 2006 erfolgreich arbeitenden Römer-Koalition eine Symbolfigur für eine schwarz-grüne Zusammenarbeit.

Zuspruch sicher

Inzwischen ist Petra Roth 72 Jahre alt. Sie ist topfit. Das Alter ist kein Hindernis – im Gegenteil. Für das Amt werden ohnehin erfahrene Politiker gesucht. Ein Mindestalter von 40 Jahren ist vorgeschrieben. Der AfD-Kandidat Glaser ist bereits 74 Jahre alt.

Bilderstrecke Petra Roth: Ein Rückblick zu ihrem 70. Geburtstag
Die ehemalige Oberbürgermeisterin Frankfurts, Petra Roth, feiert am 9. Mai 2014 ihren 70. Geburtstag im Kaisersaal im Römer. Anlässlich dieses Festtages schauen wir zurück. Ganze 17 Jahre war die Oberbürgermeisterin im Amt. Alle Fotos: ArchivPetra Roth am 23. März 1981 - zu dieser Zeit war sie Sozialbezirksvorsteherin der CDU, in die sie 1972 eingetreten war.Petra Roth und Familie, Ehemann Erwin und ihre Söhne Claudius und Andre.

Fände die Kandidatin Petra Roth eine Mehrheit in der Bundesversammlung? Mit ihrer Sozialpolitik in Frankfurt wäre Roth auch für Sozialdemokraten wählbar. Sie warb in ihrer Amtszeit für das Methadon-Projekt in der Grünen Straße, kämpfte für den Bau einer Moschee in Hausen, warb für ein Kommunalwahlrecht für Ausländer. Die Frau vom sozialen Flügel der CDU wäre auch für Sozialdemokraten eine tragbare Kandidatin; für Liberale sowieso.

Die Frankfurterin Nicola Beer hat als Generalsekretärin der Liberalen ein gewichtiges Wort bei der FDP mitzureden. Sie könnte Roth ihrer Partei empfehlen. Und die Grünen haben in Frankfurt mit Petra Roth sowieso beste Erfahrungen gemacht.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse