Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Wie die böse Königin gut lesen gelernt hat

26 Erstklässler führten in der Theobald-Ziegler-Schule zwei Grimm-Märchen auf. Es war der Höhepunkt eines Projekts zur Sprachförderung des Lions Club Frankfurt-Goethestadt. Der will die Brennpunktschule auch in Zukunft unterstützen und sucht jetzt helfende Hände.
Preungesheim. 

Yvanka Rarela (8) steht als böse Königin verkleidet in einer langen Schlange von Feen, Prinzessinnen und Fußballern. Sie wartet gespannt darauf, geschminkt zu werden. "Ich habe vorher noch nie Theater gespielt, aber es ist ganz toll", schwärmt sie. Für Yavanka, deren Eltern aus Rumänien kommen, war das Textlernen für die Aufführung der Grimm-Märchen "Schneewittchen" und "Dornröschen" eine große Herausforderung. "Es war ziemlich schwer für mich, weil ich nicht so gut lesen kann, aber jetzt kann ich meinen Text", erklärt sie. Nach fast einem halben Jahr Proben ist sie umso stolzer über ihre Rolle als böse Königin.

Gut fürs spätere Leben

Genau das war das Ziel des Projekts: Leseverstehen und Sprachkompetenz der Grundschüler an der Theobald-Ziegler-Schule sollten durch das Schauspielen gefördert werden. "Das Theaterspielen unterstützt die Kinder in ihrem ganzen späteren Leben", sagt Kamil Taylan vom Lions Club Frankfurt-Goethestadt, der das Projekt ins Leben gerufen hat. Bereits vergangenes Jahr finanzierte der Club eine Zirkusaktion für alle Schüler an dieser Schule.

Die selbstständige Puppenspielerin Antje Kania, die einmal in der Woche mit den Schülern die Stücke geprobt hat, ist glücklich mit dem Ergebnis. "Ich leite seit 2003 Schauspiel-AGs an Schulen und meist ist kaum Geld zur Verfügung. Durch den Lions Club konnte ich dieses Mal für jedes Kind ein Kostüm kaufen und war viel freier in der Organisation von Ausstattung und Requisiten", sagt sie freudig.

Doch fürs Erste war es die letzte Schulaufführung, die sie organisiert hat. Kania will sich mehr um ihre beiden Kinder kümmern, deshalb ist der Lions Club nun auf der Suche nach einer neuen Theaterleitung, denn es soll nicht das letzte Projekt gewesen sein.

Bald mehr Projekte

"Wir möchten uns gerne in einer langfristigen Partnerschaft an der Theobald-Ziegler-Schule engagieren. An einer Brennpunktschule mit Schülern, deren Eltern zu 70 Prozent nicht deutsch sind, ist das besonders wichtig", sagt Taylan.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse