Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
4 Kommentare

Straße ändert ihren Charakter: Wohnen an der Hanauer

Die Hanauer Landstraße ist längst nicht mehr nur Automeile und Gewerbe. Es gibt Lifestyle und zunehmend mehr Wohnungen. Die Straße ändert sich.
Etliche Kräne drehen sich am Lindley-Quartier. Foto: Rainer Rüffer Etliche Kräne drehen sich am Lindley-Quartier.
Ostend. 

Fast alle großen Bauprojekte, die derzeit an der westlichen Hanauer Landstraße realisiert oder geplant werden, sollen Wohnraum schaffen. Meist sind es teure Miet- oder Eigentumswohnungen – das Ostend wird chic. „In den nächsten beiden Jahren werden rund 2000 Wohnungen hier entstehen“, schätzt Ralph Haerdt von der Interessengemeinschaft Hanauer Landstraße.

Seit Jahren erfährt das Viertel die Aufwertung. Zum Beispiel ist das Mayfarth-Quartier in der Mayfarthstraße entstanden, wo ein Quadratmeter Mietwohnung monatlich 14,70 Euro kostet. Bestehende Siedlungen wurden nachverdichtet. Seit 20 Jahren kommen auch Künstler und Kreative an die Hanauer. Doch wer die Straße entlang fährt, sieht weiterhin auch Gewerbeflächen und Autohäuser. Die Hanauer soll auch Automeile und Industriequartier bleiben. Der Osthafen hat Bestandsschutz, verhindert Wohnungsbau in der Nähe. Im „Lindley-Quartier“ (siehe unten) wurde gestern Richtfest gefeiert. Wohnen wird man dort nicht können – wegen der Betriebe im Hafen ist es zu laut. Doch die Bauherren erwarten 1800 neue Arbeitsplätze.

(tjs)

Quartier East

Quartier East Bild-Zoom
Quartier East

70 Eigentumswohnungen in drei Gebäuden entstehen im Quartier East in der Windeckstraße. Das architektonisch an der Großmarkthalle ausgerichtete Ensemble hat 3000 Quadratmeter Wohnfläche, kostet 17,6 Millionen Euro und soll 2018 fertig sein. Bauherr: Kolb und Partner.

Lindley-Quartier

Lindley-Quartier Bild-Zoom
Lindley-Quartier

An der Lindleystraße baut Lang & Cie. neun Gebäude. Sechs davon sind in Bau, das siebte steht vor der Genehmigung. Ein Autohaus, zwei Hotels, eine Schule, eine Personalagentur und eine Stiftung lassen sich südlich der Hanauer nieder. Lang&Cie. investiert 200 Millionen Euro.

Schwedler-Carré

Schwedler-Carree Bild-Zoom
Schwedler-Carree

Auf 40 000 Quadratmetern ehemaligen Bahngeländes baut Investor Max Baum ein Quartier mit 85 100 Quadratmetern Mietfläche. 400 Wohnungen entstehen hier, eine Kindertagesstätte; schon entstanden sind Einzelhandel und Büroflächen. Die Mietwohnungen sollen schon im kommenden Jahr bezogen werden können. Investitionssumme: 110 Millionen Euro.

Happ-Straße

In der Ferdinand-Happ-Straße baut die Mainterra GmbH ein Hotel mit 315 Zimmern für 50 Millionen Euro. Auf dem Nachbargrundstück gammelten bis vor kurzem Veranstaltungszelte. Die wurden jetzt abgebaut, weil die Mainterra auf dem Areal 150 Wohnungen plant.

Honsell-Dreieck

Honsell-Dreieck Südareal. Bild-Zoom
Honsell-Dreieck Südareal.

Das „Hafenpark Quartier“ soll bis 2019 entwickelt sein. Noch läuft die Planungsphase. Klar ist: Auf dem gut 110 000 Quadratmeter großen Gelände werden 350 Eigentumswohnungen an der Mayfahrtstraße und 350 Mietwohnungen nördlich davon sowie an der Honsellstraße gebaut. Der Eigentümer L+B plant auch ein Hotel, ein Boardinghaus und Einzelhandel.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse