E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

ZING: Hier haben alle ein Herz für Tiere

Die Klasse 4b der Gruneliusschule in Oberrad recherchierte für Zeitung in der Grundschule im Tierheim Fechenheim.
Martina Hessaun, Pflegerin für Kleintiere beim Tierschutzverein, stellt den Schülern eine Wasserschildkröte vor.	Foto: Fritzsche Martina Hessaun, Pflegerin für Kleintiere beim Tierschutzverein, stellt den Schülern eine Wasserschildkröte vor. Foto: Fritzsche
Frankfurt. 

Etwas versteckt im Industriegebiet liegt das Tierheim des Tierschutzvereins Frankfurt. Bis zu 2000 Tiere finden hier jährlich ein vorübergehendes Zuhause. Zurzeit kümmern sich die Mitarbeiter des Tierheims liebevoll um rund 340 Tiere: Hunde, Katzen und verschiedene Kleintiere, die auf dem Gelände alle ihren eigenen Bereich haben. Sabine Stärkl, Simone Faust und Martina Hessaun berichteten von ihrem Arbeitsalltag sowie von schönen und traurigen Erlebnissen im Tierheim. In der Hundestation ist es sehr laut. Die Hunde laufen aufgeregt in ihren Zwingern hin und her und begrüßen die Besucher mit lautem Bellen. Einige Hunde sehen sehr gefährlich aus. Sabine Stärkl erklärt, dass Tiere nicht von alleine „böse“ sind. Viele wurden misshandelt und haben jetzt Angst vor den Menschen.

Riccio, ein Graupapagei, begrüßt die Gäste mit freundlichem „Hallo“ im Kleintierhaus, in dem zurzeit Kaninchen, Vögel, Ratten und Schildkröten von Martina Hessaun liebevoll betreut werden. So mancher junge Reporter wurde im Katzenhaus zum Katzenschmuser. Simone Faust, die „Chefin“ im Katzenhaus, hat ihren Traumberuf gefunden. Als Tierpflegerin kümmert sie sich um die Betreuung und Vermittlung der Katzen, stellt kranke Tiere der Tierärztin vor, gibt Medikamente und füttert die Tiere. Zu ihren Aufgaben gehört auch, den Katzenbereich zu reinigen. Wenn alle Arbeiten erledigt sind, beginnt die schönste Zeit für die Katzen und ihre Pflegerin: Es darf nach Herzenslust geschmust werden.

Dem Tierheim hilft jede noch so kleine Geld- oder Sachspende. Gesucht werden auch immer ehrenamtliche Helfer. Besonders willkommen sind Katzenschmuser und Gassigänger. Wenn Sie sich für eine dieser Aufgaben oder eine Paten- oder Mitgliedschaft interessieren: Informationen gibt es unter Telefon (0 69) 42 30 05 oder E-Mail an info@tsv-frankfurt.de.

Müslüm, Houda, Adea, Ashley, Robert, Bilge, Aria, Younes, Tiago, David, Marcel, Chantal, Pavo, Mahban, Anton, Joanna, Helin, Esma, Emily, Moses, Raul, Bora, Maximilian

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen