E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Ball löchert neuen FNP-Lokalchef

FNP-Lokalchef Jörn Tüffers (rechts) stellt sich beim Journalistenstammtisch den Fragen von Steffen Ball (Zweiter von rechts). Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (Presse- und Wirtschaftsdienst) FNP-Lokalchef Jörn Tüffers (rechts) stellt sich beim Journalistenstammtisch den Fragen von Steffen Ball (Zweiter von rechts).
Frankfurt. 

Seit etwas mehr als 100 Tagen ist er in Amt. Zeit für Jörn Tüffers, den neuen Lokalchef dieser Zeitung, sich den kritischen Fragen des Medienmannes Steffen Ball zu stellen. Geschehen ist das gestern bei der 61. Ausgabe des Journalistenstammtisches, der erstmals im Lokal „Henninger am Turm – Das Frankfurter Brauhaus“ über die Bühne ging.

Es gehe darum, die Geschichte hinter der Geschichte zu erzählen und Leser mit Storys zu locken, die sie bei anderen Medien so nicht lesen. „Da müssen wir noch besser werden“, mahnte Tüffers selbstkritisch. Und er fordert auch: „Wir müssen uns in diesem heiß umkämpften und spannenden Medienmarkt als führende Lokalzeitung etablieren.“

Seine Aufgabe sieht Jörn Tüffers unter anderem darin, zwischen Reportern und Editoren zu vermitteln. Er kenne die Strukturen, die für diese Zeitung noch relativ neu seien, aus seiner beruflichen Vergangenheit sehr gut, weil er sie bei anderen Tageszeitungen mit aufgebaut habe.

So war der 52-Jährige als stellvertretender Redaktionsleiter und Blattmacher der Lokalredaktion Düsseldorf der Rheinischen Post tätig und leitete auch die Lokalredaktion des Solinger Tageblatts. „Das neue Redaktionskonzept wird greifen, da bin ich mir sicher.“

(es)

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen