E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 25°C

Auszeichnung: Bruder Paulus für sein Lebenswerk geehrt

Stehender Beifall für Bruder Paulus, der mit der Ehrenplakette der Stadt ausgezeichnet wird. Foto: Peter Hartenfelser (imago stock&people) Stehender Beifall für Bruder Paulus, der mit der Ehrenplakette der Stadt ausgezeichnet wird.

Die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt sieht Bruder Paulus Terwitte, der sie gestern von Oberbürgermeister Peter Feldmann im Kaisersaal entgegennahm, als „eine Krönung meiner Lebensberufung“. Das sagte der ausgezeichnete Guardian des Kapuzinerklosters Liebfrauen nach der offiziellen Feierstunde. Seine Berufung sieht er darin, „Bruder aller Menschen sein zu wollen“.

Der Oberbürgermeister hatte ihn zuvor bereits als „das gute Gewissen“ Frankfurts bezeichnet. Mit der Ehrenplakette wolle die Stadt den Weg, den Bruder Paulus eingeschlagen hat, auszeichnen. „Es ist der Weg der Nächstenliebe und der Mitmenschlichkeit und das ist immer der richtige Weg“, betonte Peter Feldmann in seiner Ansprache vor gut 200 Gästen und Wegbegleitern von Bruder Paulus. Durch seine Arbeit ist Bruder Paulus über konfessionelle Grenzen hinaus zu einem Botschafter Frankfurts für Mitmenschlichkeit, Barmherzigkeit, Wertorientierung und soziale Verantwortung geworden. Peter Feldmann ging auch darauf ein, dass die Franziskustreff-Stiftung, die Essen für Obdachlose anbietet, für die Stadt „unverzichtbar“ geworden sei. Die Stiftung hatte Bruder Paulus vor gut vier Jahren ins Leben gerufen. Er fungiert auch als deren Vorstand. „Sie stärken das Bewusstsein obdachloser Menschen für die eigenen Stärken“, bedankte sich der Oberbürgermeister.

„Parteiübergreifend und einstimmig wurde beschlossen, Bruder Paulus die Ehrenplakette zu überreichen“, sagte Feldmann. Diese Auszeichnung erhalten Menschen, die sich auf kommunalpolitischem, kulturellem, wirtschaftlichem, sozialem oder städtebaulichem Gebiet um Frankfurt verdient gemacht und durch ihr Wirken dazu beigetragen haben, das Ansehen der Stadt zu mehren. Peter Feldmann wolle die Ehrenplakette als „Dank, Anerkennung und Respekt“ verstanden wissen.

Bruder Paulus reiht sich damit ein in eine illustre Liste von Preisträgern, zu denen unter anderem die ehemalige Oberbürgermeisterin Petra Roth, Theaterregisseur Wolfgang Kaus, DJ Talla 2XLC, der mit bürgerlichem Namen Andreas Tomalla heißt, Hirnforscher Wolf Singer sowie Konzertveranstalter Marek Lieberberg und Roland Kaehlbrandt, Vorsitzender des Vorstands die Stiftung Polytechnische Gesellschaft, gehören.

„Ich bin sehr bewegt“, so Bruder Paulus vom Podium aus. Und dieses Gefühl trage er schon seit dem Augenblick in sich, als Oberbürgermeister Peter Feldmann ihn anrief, um ihm mitzuteilen, dass er ausgezeichnet werde. „Für mich ist diese Auszeichnung ein Signal dafür, dass mein Herzensanliegen akzeptiert wird“, so Bruder Paulus, der sein Anliegen so definierte: Er wolle zeigen, dass „die Menschen füreinander geschaffen sind, nicht gegeneinander“.

Die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt soll im Zimmer auf einem Regal ihren Platz finden, des Mannes, der als Bernhard Gerhard Terwitte in Stadtlohn im westlichen Münsterland geboren wurde.

„Das ist eine Ehrung, die alle betrifft, die in mir gegenwärtig sind“, erklärt der 58-Jährige. „Denn das, was ich bin, bin ich nur durch die anderen“, betonte er. Ihm sei wichtig zu zeigen, dass „der Mensch nicht als Ich-AG geboren wurde“, mahnte er und fuhr fast predigend fort, dass „wir nicht weiterkommen werden, wenn wir nach dem Motto handeln ,du machst deins und ich mach’ meins und wenn jeder an sich selbst denkt, ist schon für jeden gedacht“.

(es)

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen