Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

Dagianta bleibt in Frankfurt

Konstantina Konstantina
Frankfurt. 

Sie war eine Institution. 13 Jahre lang führte Konstantina Dagianta das Restaurant der Alten Oper „Operá“ und das Café Rosso. Doch damit nicht genug. Sie war verantwortlich für die Bewirtung von Bällen und Kongressen sowie für das Catering für Feste und Veranstaltungen außerhalb der Alten Oper, und baute das Catering-Geschäft für die Kuffler-Käfer-Gruppe im Rhein-Main-Gebiet auf.

Dann entschied sie sich Ende des vergangenen Jahres, beruflich neue Wege einzuschlagen und verließ die Alte Oper und nahm sich einige Wochen Auszeit. Nun sitzt sie in der Führungsetage des Cateringunternehmens „Kofler & Kompanie“. Dort wird sie als Geschäftsführerin mit Dienstsitz in der Mainmetropole mit Oliver Wendel zusammen für die Führung und den Ausbau des Catering-Geschäfts verantwortlich sein. Während Wendel sich um Standorte wie München, Berlin und Hamburg kümmert, bleibt Dagianta Frankfurt erhalten. Sie betreut die Mainmetropole Frankfurt und Düsseldorf sowie das Privatkundengeschäft. „Kofler & Kompanie“-Chef Klaus Peter Kofler ist überzeugt: „Zusätzlich zu Konstantina Dagiantas erfolgreicher beruflichen Laufbahn verbindet uns die besondere Erfahrung, die englische Königin kulinarisch umsorgt zu haben. Wir blicken auf das Staatsbankett im Zeughaus in Berlin im Jahr 2004 zurück. Konstantina hatte die Ehre 2015 im Römer in Frankfurt.“

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse