Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Die „Stimme Deutschlands“ erobert die Bühnen

„Voice“-Sieger Tay Schmedtmann startet bei Tour durch. „Voice“-Sieger Tay Schmedtmann startet bei Tour durch.
Frankfurt. 

Woche für Woche haben ihm seine Fans die Daumen gedrückt und mitgefiebert, wenn sich der 20-jährige Tay Schmedtmann in der TV-Castingshow „The Voice of Germany“ stimmliche Wettstreits mit anderen jungen Talenten lieferte. Für den Bürokaufmann aus Ostwestfalen wurde ein Traum schließlich Wirklichkeit, er gewann kurz vor Weihnachten die sechste Staffel der Castingshow unter den Fittichen seines Coachs Andreas Bourani.

„Nach dem Sieg brauchte ich ein paar Tage Ruhe, um den Erfolg wirklich zu realisieren“, gibt er zu. Weihnachten war für ihn erst einmal Familie angesagt. Viel Zeit, um auszuruhen bleibt der „besten Stimme Deutschlands“ jedoch nicht, gemeinsam mit den Finalisten Robin Resch , Boris Alexander Stein und Marc Amacher sowie den beiden Wildcard-Gewinnerinnen Stas Shurins und Lucie Fischer aus Wiesbaden ist er derzeit auf Tour quer durch Deutschland – morgen will die Truppe in der Jahrhunderthalle „eine ziemlich geile Show mit viel Action und Spaß“ abliefern.

Natürlich wird auch das Siegerlied „Lauf, Baby, Lauf“ zu hören sein. Von Beginn an galt Tay Schmedtmann mit seiner technisch perfekten Stimme als heißer Favorit, gleich vier Coaches wollten ihn haben. Ein deutschsprachiges Album sei für ihn nach der Tour geplant, so Schmedtmann. Überhaupt wolle er das Beste tun, um weiterhin Erfolg zu haben. Genau das ist ihm zu wünschen, denn Ruhm verblasst schnell, wenn keine Hits mehr fließen. Um manche Gewinner aus den vergangenen Staffeln ist es ruhig geworden.

Wer wie Tay Schmedtmann in der Öffentlichkeit steht, muss einiges aushalten können. In den sozialen Medien nimmt man den Sänger genau unter die Lupe und bewertet nicht nur Stimme und Bühnenpräsenz, sondern auch das Äußere und seinen derzeitigen Single-Status. Neuland für den jungen Mann: „Meine Fans auf Facebook stärken mich. Da fechten mich Kommentare wie ’Kuschelbär’ nicht an, diese Leute geben eben eine andere Meinung wider.“

Dass Sänger Andreas Bourani („Auf uns“) sein Talent erkannte und fördert, macht ihn stolz: „Mit Andreas bin ich super klargekommen. Ein Ultratyp, wir sind Freunde geworden.“ Auch in Frankfurt habe er gute Freunde, erzählt der junge Sänger. Silvester feiere er bei Kumpels in Freiburg, auch Finalist Boris „Bobby“ Alexander Stein (29) aus Wuppertal werde beim fröhlichen Jahreswechsel dabei sein. Anders als Schmedtmann ist dieser Sänger bis zur Halskrause tätowiert und sang schon in einer Hardcore-Band. Doch allzu große Gegensätze trennen die beiden Talente nicht, ihre Stimmen sind gleichermaßen balladenreif und überzeugend.

(fai)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse