Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Stadtgeflüster: Diese Kuckucksuhr tickt anders

Julia Tyrakowska und Jorgelina Garcia Ayub haben den „Heimatgenerator“ entwickelt. Eine Installation, die in der Ausstellung „Ampelphase 8“ noch bis zum 13. September im Showroom der Firma Vitra zu sehen ist.
Julia Tyrakowska (links) und Jorgelina Garcia Ayub vor ihrer überdimensionalen Kuckucksuhr. Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (Presse- und Wirtschaftsdienst) Julia Tyrakowska (links) und Jorgelina Garcia Ayub vor ihrer überdimensionalen Kuckucksuhr.

Julia Tyrakowska und Jorgelina Garcia Ayub haben den „Heimatgenerator“ entwickelt. Eine Installation, die in der Ausstellung „Ampelphase 8“ noch bis zum 13. September im Showroom der Firma Vitra zu sehen ist. Sechs Architekturbüros erarbeiteten Positionen zum Thema Vertrautheit und Fremde in einer globalisierten Welt. Die beiden Damen der Designagentur Markgraph zeigen eine überdimensionale weiße Kuckucksuhr, auf deren Oberfläche ein Fleischwolf, ein Geripptes, eine Kalebasse zum Mate-Tee trinken und anderes mehr zu sehen ist. Die Skulptur regt an, über Herkunft zu reflektieren. Für Ayub ist die Kalebasse ein Symbol für Heimat. „Es ist der Gegenstand, mit dem die Leute mich am stärksten verbinden“, sagt die 31-Jährige.

Von Julia Tyrakowska stammen die Eier und die Autobahn auf der Kuckucksuhr. Sie hat polnische Wurzeln und verbindet mit der Fahrt auf der Autobahn Heimatgefühle. In der Mitte der Uhr befindet sich ein Bildschirm mit einem QR-Code. Über ein Smartphone kann der Betrachter direkt durch eine persönliche Kombination von Symbolen sein eigenes Heimatbild generieren.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse