Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Heimtextil: Dieter Bohlen zeigt, was er drauf hat

Frankfurt. 
Dieter Bohlen präsentiert bei der »Heimtextil« die nächste von ihm kreierte Tapete. Foto: Bernd Kammerer Bild-Zoom Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (.)
Dieter Bohlen präsentiert bei der »Heimtextil« die nächste von ihm kreierte Tapete. Foto: Bernd Kammerer

Aller guten Dinge sind drei – hoffentlich auch bei Dieter Bohlen. Gestern präsentierte der Poptitan im Westhafen Pier 1 seinen dritten Streich – die Tapetenkollektion „Spotlight“. Weil PS International, die Firma, mit der der 60-Jährige den Wandschmuck entwickelt, bereits 20 000 Kilometer Bohlen-Tapeten an den Mann brachte, erhielt der Star eine mehr als 25 Kilogramm schwere goldene Rolle. Bohlens Freude darüber hielt sich in Grenzen: „Es freut mich, dass es gut läuft. Aber was morgen wohl die Lufthansa zu dieser Rolle meint?“

Mehr zu sagen hatte er zur aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Dort sitzt er zurzeit mit Sängerin Mandy Capristo , DJ Antoine und Heino in der Jury. Etwa über die Frankfurter Teilnehmerin Juna Manaj : „Das ist ein Mädchen, das super aussieht und die Star-Potenzial hat.“ Ob sie gewinnt, „dass kann ich nicht sagen, das entscheidet das Publikum, aber sie ist wirklich gut und hat eine Bombenstimme.“

Über den Schlagerbarden, der seinen zweiten musikalischen Frühling erlebt, ließ er sich auch aus. „Heino ist toll. Endlich mal einer, der älter ist als ich.“ Der erfahrene Sänger ist auch jemand, „der den jungen Mädchen die Wahrheit sagt“. Es kann sein, dass es nicht bei drei Tapetenkreationen bleibt, denn Bohlen – sechsfacher Vater – würde sich „über eine Kindertapete mit Bauklötzen“ freuen. Oder – diesmal allerdings nicht für die Wand – über Klopapierrollen mit seinem Gesicht.

(es)

Bilderstrecke Farbenfroh ins neue Jahr – "Heimtextil"-Messe zeigt neue Trends
Seit Mittwoch, 14. Januar, ist die Messe "Heimtextil" auf dem Messegelände in Frankfurt eröffnet. Von Badtextilien über Produktangebote von Fenstern und Türen bis hin zu Wanddekorationen und Sonnenschutz ist alles vorhanden. Die Trends für das Jahr 2015 können noch bis Samstag bestaunt werden. Alle Fotos: dpaViele außergewöhnliche Stoffe sind in den Messehallen in Frankfurt zu finden.Bett-Textilien mit bunten Mustern und viel Farbe - sie läuten bereits jetzt den Frühling ein.
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse