Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Duo mixt coole Drinks im „Rot & Vogel“

Sascha Bauer und Jasmin Zora wollten eine Bar im „essenslastigen“ Nordend: Nun mixen sie Drinks im „Rot & Vogel“. Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) Sascha Bauer und Jasmin Zora wollten eine Bar im „essenslastigen“ Nordend: Nun mixen sie Drinks im „Rot & Vogel“.
Frankfurt. 

Er hat in bekannten Clubs wie dem „King Kamehameha“, dem „Cocoon“ oder dem „L.O.F.T. House“ gearbeitet: Nun eröffnete der preisgekrönte Bar-Chef Jasmin Zora gemeinsam mit seinem langjährigen Kumpel Sascha Bauer ein Lokal. „Im Nordend fehlt einfach eine gute Bar, es ist hier zu ,essenslastig’“, findet der 52-jährige Zora. Das ändert sich nun, nachdem das „Rot & Vogel“ seine Pforten geöffnet hat – die Bar liegt an der namensgebenden Ecke Rotlint- und Vogelsbergstraße, wo bis vor Kurzem noch das „Moksha“ residierte. Rund 400 Gäste feierten den ersten Abend im neuen Ambiente bis morgens um 6 Uhr.

Für Zora und Bauer geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. „Wir haben schon seit vier oder fünf Jahren vor, gemeinsam einen Laden zu schmeißen“, sagt der 47-jährige Bauer, der Jasmin Zora vor etlichen Jahren in einer der Lokalitäten kennenlernte, in denen dieser arbeitete. Lange mussten sie nach einer geeigneten Lage suchen, nun hat es geklappt.

Die Ziele sind klar: „Es soll eine gemütliche Raucherbar für die Nachbarschaft werden“, sagt das Duo, das in der näheren Umgebung wohnt. Während sich Bauer, der auch ein Marketingspezialist sowie Kenner elektronischer Musik ist, sich um die kaufmännischen Belange kümmert, bringt Zora seine jahrelange Bar-Erfahrung ins Spiel, erfindet immer neue Drinks. So wie zur Eröffnung, an der er Quitte mit Wermut, Zitronensaft und Gin mixte und Sous-vide garen ließ...

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse