Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Ei, Ei, Ei: Dem guten Geschmack auf der Spur

Was man aus Eiern zaubern kann, präsentierte Simon Horn. Oft reichen ein paar Kräuter für das gewisse Etwas. Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) Was man aus Eiern zaubern kann, präsentierte Simon Horn. Oft reichen ein paar Kräuter für das gewisse Etwas.
Frankfurt. 

Rote Beete-Eier, die gab es gestern im Restaurant des Museums für Moderne Kunst (MMK) an der Braubachstraße. Das war nur eins von insgesamt zwölf Eier-Rezepten, die Margarete-Koch Simon Horn in der zweiten Ausgabe des Heftes „Wir essen“ gestern präsentierte. „,Wir essen’ entsteht beim Essen. Es geht uns um die Jagd nach guten Zutaten, ums Kochen, Essen, Trinken und um Geselligkeit“, erklärt Horn das Konzept der Publikation, die aus drei Heften besteht. Während es in den ersten beiden um Waldseibling und Coq au Äppler geht, dreht sich im dritten Heft alles um das Ei. „Wir waren an Fischteichen, auf Streuobstwiesen unterwegs, zu Besuch bei Saftpressen und wie immer am Herd“, erzählt Horn und schildert noch eine Intention: Mit neuen Ideen, Rezepten und Bildern gemeinsam dem guten Geschmack auf der Spur zu sein. .

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse