Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 25°C

Ein Mann, der Frauen und Fußball versteht

Colin Bell präsentiert sein neues Buch. Foto: Peter Hartenfelser (Peter Hartenfelser) Colin Bell präsentiert sein neues Buch.

Ich fühle, dass ich angekommen bin. Der Job als Trainer der irischen Frauenfußballnationalmannschaft war die Position, von der ich immer geträumt habe“, sagt Colin Bell . Und um Träume und Visionen geht es auch in seinem neuesten Buch „Colin Bell – der (Frauen) Fußball-Versteher“, das der ehemalige Trainer des 1. FFC Frankfurt gestern in Frankfurt vorstellte. „Ich habe es geschrieben, um Menschen Mut zu machen“, so der Mann, der 2015 mit den Frankfurterinnen die Champions-League gewann und „als Männer- und Frauentrainer erfolgreich war“, wie Siegfried Dietrich , Manager des 1. FFC Frankfurt, sagt. „Ich möchte zeigen, dass man nie aufgeben darf, egal ob man Fehler gemacht oder falsche Entscheidungen getroffen hat“, schildert der Fußballfachmann die Intention hinter seinem zweiten Buch. Das erste trug den Titel „Der beste Wechsel“. „Natürlich spreche ich auch aus eigener Erfahrung. Ich will zeigen, wie wichtig Visionen und Träume sind“, so Bell, der aber hinzufügt: „Ich habe auch sehr viele gute Entscheidungen getroffen.“ Es ist ein Buch, wie Bell sagt, „ohne Enthüllungen, aber mit vielen persönlichen Eindrücken“. Eineinhalb Jahre waren nötig, „bis alles fertig war“, so Colin Bell, der sich freuen würde, wenn „Colin Bell – Der (Frauen) Fußball-Versteher“ auch ins Englische übersetzt werden würde. Mehr Literatur aus der Bell-Feder wird es wohl nicht geben. „Zwei Bücher – das ist genug.“

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse