Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Eintracht-Athleten nach London verabschiedet

Verabschiedung nach London: Matthias Bühler, Martin Rumpf (HLV) Katharina Heinig, Carolin Schäfer, Stadträtin Albina Nazarenus-Vetter (CDU) und Eintracht Vize-Präsident Dieter Burkert (von links) Foto: Rainer Rueffer-- FRANKFURT AM MA Verabschiedung nach London: Matthias Bühler, Martin Rumpf (HLV) Katharina Heinig, Carolin Schäfer, Stadträtin Albina Nazarenus-Vetter (CDU) und Eintracht Vize-Präsident Dieter Burkert (von links)

In London wollen die erfolgreichen Leichtathleten der Frankfurter Eintracht vom 4. bis 13. August bei der Weltmeisterschaft auf Medaillenjagd gehen. Auf dem Weg dahin haben sie im Römer einen kurzen Stopp eingelegt. Siebenkämpferin Carolin Schäfer, Marathonläuferin Katharina Heinig und Hürdensprinter Matthias Bühler bekamen von Stadträtin Albina Nazarenus-Vetter , Eintracht-Vizepräsident Dieter Burkert und Vizepräsident Martin Rumpf vom Hessischen Leichtathletik-Verband kleine Geschenke mit auf die Reise nach London. Im Olympiastadion hoffen die Athleten auf eine ähnlich grandiose Stimmung wie bei den Sommerspielen 2012. Im Kampf um Medaillen hat allen voran Carolin Schäfer beste Aussichten. Der Siebenkampf der Frauen ist gleich am Eröffnungswochenende (5./6. August) und als Zweite der aktuellen Weltbestenliste in ihrer Disziplin zählt Schäfer zu den Favoritinnen. Ein paar gute Wünsche und ein bisschen Glück können da nicht schaden.

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse